Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen

|
IWF-Chefin Lagarde spricht bei einer Pressekonferenz während des Auftakts der Jahrestagung von IWF und Weltbank. Foto: Jose Luis Magana/Archiv  Foto: 

Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.

Nach einem Treffen mit dem linksgerichteten griechischen Premier Alexis Tsipras in Washington erklärte IWF-Chefin Christine Lagarde am Montagabend (Ortszeit): „Ich habe ihm und dem griechischen Volk zu dem bemerkenswerten Fortschritt gratuliert, den Griechenland in der Umsetzung schwieriger Richtlinien gemacht hat, einschließlich einer Reform der Renten und der Einkommensteuer.“

Weiter erklärte Lagarde: Hinsichtlich einer Entschuldung von seinen europäischen Partnern unterstützt, müsse Griechenland das kürzlich vom IWF grundsätzlich verabschiedete Programm beherzt umsetzen, um das Ende des internationalen Hilfsprogramms 2018 erfolgreich zu gestalten. Tsipras und sie seien entschlossen, daran gemeinsam zu arbeiten.

Bei der gemeinsamen Jahrestagung mit der Weltbank in Washington hatte der IWF Griechenland am Freitag attestiert, seine Wachstumsziele erreicht oder sogar übererfüllt zu haben.

Am Dienstagmittag (Ortszeit) wollte US-Präsident Donald Trump Tsipras im Weißen Haus empfangen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen