Kirsten Dunst zweifelte anfangs an Liebe zu Co-Star

|
Kirsten Dunst nutzt eine virtuelle Leinwand zur Hochzeitsplanung. Foto: Evan Agostini  Foto: 

Schauspielerin Kirsten Dunst (35, „Melancholia“) ist mit ihrem „Fargo“-Co-Star Jesse Plemons (29) verlobt - obwohl sie anfangs Zweifel hatte, ob sie wirklich verliebt ist.

„Es ist halt so, wenn man zusammen arbeitet, dann denkt man manchmal "Oh, deshalb habe ich Gefühle entwickelt"“, sagte sie am Dienstag in der US-Talkshow „Live with Kelly&Ryan“. Immerhin hatten Plemons und sie in der zweiten „Fargo“-Staffel ein Ehepaar gespielt. Zusammengekommen seien sie aber erst ein Jahr später, so Dunst.

Mit der Hochzeit eilig scheinen sie und ihr Verlobter es nicht zu haben - bereits im Januar war die 35-Jährige mit einem Verlobungsring gesehen worden. Den habe ihr Liebster ausgesucht, so die Schauspielerin, die auch die deutsche Staatsbürgerschaft hat, „aber ich habe ihn auf einen Laden hingewiesen“. Während der Hochzeitsplanung entdeckt sie auch neue Seiten an sich selbst. So hätte sie nie gedacht, dass sie eine virtuelle Pinnwand im Internet nutzen würde, um die Ideen für das Event zu ordnen.

Video im „Live with Kelly&Ryan“-YouTube-Kanal

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen