Rolling Stones vor 70 000 Fans im ausverkauften Olympiastadion

Im Münchener Olympiastadion gab die Rockband Rolling Stones am Dienstagabend ein Konzert vor 70 000 Fans. Die Rockurgesteine touren noch bis Ende September durch Europa.

|
Die Rolling Stones spielen im Münchener Olympiastadion: Ausverkauftes Konzert.  Foto: 

Rund 70 000 Besucher haben die Rolling Stones am Dienstagabend im ausverkauften Münchner Olympiastadion gefeiert. Die wohl berühmteste Rockband der Welt heizte ihren Fans bei dem gut zweistündigen Konzerts mit zahlreichen alten Hits wie „Sympathy For The Devil“, „Paint It Black“ oder „Satisfaction“ ein. Aus ihrem jüngsten Studioalbum „Blue & Lonesome“ spielten die Stones einige Blues-Nummern.

„Servus in Minga“, begrüßte der gut gelaunte Mick Jagger die Fans. Zu München habe die Band eine besondere Beziehung, betonte der Frontmann. Tatsächlich produzierten die Rolling Stones hier Teile ihrer Alben „It’s Only Rock 'n' Roll“ (1974) und „Black and Blue“ (1976). Die Band trat bereits 15 Mal in der Landeshauptstadt auf - das erste Mal 1965 im Circus Krone. Im Olympiastadion gaben sie sich bereits neun Mal die Ehre, wie Jagger in gebrochenem Deutsch erklärte: „Das ist ein olympischer Rekord!“

Zurzeit befindet sich die Band auf Europatournee. Insgesamt spielt sie mehr als ein Dutzend Shows. Den Auftakt der Tour mit dem Titel „No Filter“ gab die Band im Hamburger Stadtpark. Ende Oktober finden im Pariser Stadteil Nanterre die Abschlusskonzerte statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozessauftakt: Keine Spur von Millionen-Beute aus fingiertem Raubüberfall

Bei einem fingierten Raubüberfall auf einen Geldtransporter wurden Uhren im Wert von acht Millionen Euro erbeutet. Am Montag war Prozessauftakt. weiter lesen