Banales und Alltägliches: „Happy Every Day“ in der Galerie im Kornhauskeller

|
Die Pro-Arte-Stipendiaten Frederik Kochbeck, Angela Ender, Janina Schmid (von links).  Foto: 

Das Material der Kunst ist entgrenzt. Banales und Alltägliches hat Einzug gehalten in die Kunst. Damit wird weniger die Kunst banalisiert, als vielmehr kunstferne Materialien auf eine Ebene gehoben mit Marmor oder Farbe. Auf offensichtliche Weise halten der Alltag, die Alltagserfahrung des Künstlers wie des Betrachters also Einzug in die Kunst. In der Ausstellung „Happy Every Day“ in der Galerie im Kornhauskeller mit Angela Ender, Janina Schmid und Frederik Kochbeck, alle drei sind Stipendiaten der Ulmer Kunststiftung Pro Arte, sind diese Materialien quasi Programm.

Angela Ender, 1983 in Ulm geboren, hat eine Unmenge bunter Trinkhalme zusammengesteckt und die „Halmseile“ über einen rollbaren Kleiderständer, wie man ihn aus Kaufhäusern kennt, gehängt. Diese lapidare Komposition thematisiert klassische Grundthemen der Plastik wie Volumen und Masse, Verdichtungen und Hohlräume sowie Farbe in der Plastik.

Frederik Kochbeck, 1979 in Bielefeld geboren, bringt ein kinetisches Moment in seine Objekte und er interagiert mit dem Besucher: Aus einem Megafon kommt unablässig die Aufforderung, einen Knopf zu drücken. Tut man das – das sei hier nicht verraten.

Was liegt näher bei einer solchen Ausstellung, als aufs Interieur zuzugreifen. Janina Schmid macht das auf eine subtile Weise mit drei Stehlampen, die jeweils auf drei dünnen Beinen stehen und unter deren weißen Schirmen viel Technik hängt. Doch tatsächlich sind die Lampenschirme aus Keramik geformt und leuchten nicht. Ergo: Eine Lampe ist eine Lampe ist eine Lampe . . .

Spielerisch mutet in der Ausstellung Vieles an und vielleicht hatten die drei Künstler, wie der Titel verheißt, jeden Tag Spaß an ihrem Tun. Wie es dem Besucher in der Galerie im Kornhauskeller geht, ist eine andere Frage. Ernst nehmen sollte er die Objekte auf jeden Fall, aber mit entsprechender Ironie- und Humorbereitschaft.

Info „Happy Every Day“ ist bis 11. November in der Galerie im Kornhauskeller zu sehen: Di-Fr, 14-18, Sa 11-14 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen