Zuschuss für Breitbandnetz

|

Nellingen hat für den Ausbau seines Breitbandnetzes über den interkommunalen Verbund Komm.Pakt.Net einen Förderantrag gestellt. Insbesondere soll der Aufbau eines Verteilernetzes mithilfe eines solchen Zuschusses finanziert werden. Komm.Pakt.Net ist ein Verbund mit Sitz im Landratsamt Ulm, den acht Landkreise geschlossen haben. Ziel ist es, die Gemeinden und Städte beim Breitbandausbau administrativ zu unterstützen. Zudem wird den Mitgliedern zugesichert, durch die interkommunale Zusammenarbeit an höhere Fördersummen zu kommen. Nellingen ist Mitglied bei Komm.Pakt.Net. Für den Förderantrag muss die Gemeinde mit 15 000 Euro in Vorkasse gehen, 90 Prozent davon werden allerdings zurückerstattet, berichtete Kopp in der jüngsten Ratssitzung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Weihnachtsbaum auf dem Auto richtig sichern

Viele Menschen bringen ihren Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause. Auch bei kurzen Wegen kommt es auf die richtige Sicherung an, mahnt die Polizei. weiter lesen