Polizei nimmt 25-Jährigen wegen Drogenbesitz fest

|

Die Göppinger Polizei hat am Montag einen mutmaßlichen Rauschgifthändler festgenommen. Sie wollten ihn auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hohenstaufenstraße kontrollieren, doch dieser versuchte zu flüchten – erfolglos.

Es war kurz nach Mitternacht, als die Polizisten den Mann auf dem Parkplatz trafen. Das berichten die Ulmer Staatsanwaltschaft und die Polizei in einer Pressemitteilung. Der 25-Jährige versuchte den Polizisten zuerst mit dem Fahrrad und schließlich zu Fuß zu entkommen. Die Beamten waren aber schneller. Sie entdeckten über 50 Gramm Marihuana in der Tasche des Mannes.

Das waren Gründe genug für einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss, den die Staatsanwaltschaft beantragt hatte.

In der Wohnung des 25-Jährigen fanden Polizisten dann knapp 1,4 Kilogramm Marihuana. Gegen ihn ermittelt die Kriminalpolizei Göppingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen