19-Jähriger beim Rathaushock in Amstetten verprügelt

Weil er beim Tanzen auf den Fuß getreten wurde, zettelte ein Mann in Amstetten ein wüste Schlägerei an.

|

Auf dem Amstetter Rathaushock hat sich aus einem eher harmlosen Zwischenfall eine üble Schlägerei entwickelt. Wie die Polizei mitteilt, trat in der Nacht auf Samstag gegen 3 Uhr ein 19-jähriger Mann einem anderen auf der Tanzfläche versehentlich auf den Fuß. Dieser reagierte völlig überzogen und traktierte den 19-Jährigen sofort mit Fäusten. Noch am Boden liegend wurde er von mehreren Personen getreten. Während der junge Mann schließlich sein Heil in der Flucht suchte, folgte ihm eine größere Personengruppe.  Einer seiner Verfolger schlug ihm bei der Flucht noch eine Flasche auf den Rücken.

Trotz einer Fahndung mit mehreren Streifen durch das Polizeirevier Ulm-Mitte konnten die Schläger nicht mehr angetroffen werden. Eine Täterbeschreibung war dem verletzten Mann nicht möglich. Er musste zum Arzt gebracht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen