Nellinger Rat stellt sich hinter den Bahnhalt

Der gewünschte Bahnhalt bei Merklingen ist im Nellinger Rat zur Sprache gekommen. Unisono stellte sich das Gremium hinter das Projekt.

|

Herbert Bühler hat in der Nellinger Ratssitzung am Montag den Punkt Verschiedenes genutzt, um auf die gut besuchte Informationsveranstaltung zum geplanten Bahnhalt an der gerade im Bau befindlichen Schnellbahntrasse in Laichingen hinzuweisen. Es sei ein interessanter Abend gewesen, befand Bühler. Allerdings sei er enttäuscht, dass weder Landrat Heinz Seiffert noch ein Vertreter der Bahn zugegen waren. Der Bahnhalt bei Merklingen bietet für das Ratsmitglied "die einmalige Chance, den ländlichen Raum zu stärken." Dass die Gemeinden aber für die Mehrkosten der schnelleren Regionalzüge aufkommen sollen, bezeichnete Bühler als Lachnummer: "Wo gibt es das in Deutschland, dass die Kommunen die Züge bezahlen?" Bühler, der auch Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung ist, forderte alle Abgeordneten in der Region auf, sich im Bund und Land für das Projekt stark zu machen.

Bürgermeister Franko Kopp wies darauf hin, dass die Gemeinden finanziell nicht überbelastet werden dürfen. Man sei durch den Bau der ICE-Strecke und den damit verbundenem Flächenverbrauch schon genug gebeutelt. Gemeinderat Werner Staudenmaier hob hervor, dass nicht nur die Anwohner auf der Alb einen Nutzen von dem Bahnhalt hätten. Auch die Menschen in der weiteren Region, selbst aus Ulm oder Geislingen, würden von dem Projekt profitieren - "in Merklingen haben sie wenigstens einen Parkplatz umsonst." Und Roland Fink erinnerte an ein am Montag unterzeichnetes Abkommen, wonach der Freistaat Bayern und die Bahn 20 neue Bahnhalte finanzieren - "warum geht das nicht bei uns?"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Bahnhalt Merklingen

Hier soll er eines Tages stehen: der Bahnhalt Merklingen. Viele wünschen sich den Bahnhalt, andere sind verärgert.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwei Zeugen melden sich nach Schüssen auf Züge

Die kriminal­technische Untersuchung der beschossenen Züge läuft. Nach ersten Erkenntnissen stammen zwei zunächst für Geschoss­spuren gehaltene Schäden am Güterzug nicht von dem Vorfall am Donnerstag. weiter lesen