Fastfood-Suche geht weiter

Seit einigen Tagen steht das Schnellrestaurant, in dem McDonald’s drin war, leer. Wer als neuer Mieter im Gewerbepark einzieht, ist unklar. Kandidaten gäbe es einige.

|
Seit 1. November steht das Restaurant leer. Auf der Facebook-Seite der GEISLINGER ZEITUNG spekulieren einige Nutzer über den möglichen Nachfolger.  Foto: 

Etwa 10.000 Klicks für den Artikel auf der Homepage unserer Zeitung und mehr als 80 Kommentare dazu bei Facebook: Die Schließung des Schnellrestaurants „McDonald’s“ in Kuchen beschäftigt viele Leser. Sie hoffen nun, dass es zeitnah einen Nachfolger geben wird und fragen sich jetzt: Welche Fastfood-Kette zieht in die das leer stehende Restaurant in Kuchen?

Mögliche Kandidaten gibt es viele, beispielsweise „Burger King“, „Kentucky Fried Chicken“ (KFC), die deutsche Burgerkette „Hans im Glück“ oder die Schnellrestaurantkette „Five Guys“ aus den USA. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie wollen wachsen. Die Verantwortlichen von „Hans im Glück“ suchen beispielsweise auf ihrer Internetseite die „glücklichsten Franchisenehmer unter der Sonne“, und „Burger King“ ist im Internet glücklich über Tipps für die „passenden Grundstücke und Immobilien für unsere Restaurants“.

Der Standort im Kuchener Gewerbepark an der B10 spielt jedoch für beide keine Rolle. „Einen Standort in Kuchen und im Landkreis Göppingen können wir nicht bestätigen“, teilt Katharina Höllmüller von der „Hans im Glück“-Pressestelle auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Eine Mitarbeiterin des Pressebüros von „Burger King“ schickt auf Anfrage nur eine allgemeine Antwort, in der von einer „langfristigen Expansionsstrategie“ die Rede ist: „Mögliche Investitionsstandorte werden internen Prüfungen unterzogen. Über laufende Prüfungsverfahren gibt das Unternehmen aus Rücksicht auf alle Beteiligten keine Informationen weiter.“

Kein Druck bei der Suche

Zurückhaltend äußert sich auch Claus Staudenmaier, der mit seiner Immobilien-Firma seit Mai die Interessen des neuen Besitzers des Kuchener Gewerbeparks vertritt. „Wir sind an der Sache dran“, sagt er. Unter Druck sei er aber nicht, sofort einen Nutzer für die 482 Quadratmeter großen Räume zu finden. „Mein Ziel ist, einen interessanten Nachfolger zu präsentieren, der einen überregionalen Reiz ausübt“, ergänzt er. Namen möglicher Interessenten möchte er aber nicht nennen.

Zu dieser Kategorie könnte aber auch die derzeit in den USA beliebte Burger-Kette „Five Guys“ zählen. Im Dezember eröffnet sie in Frankfurt ihre erste Niederlassung auf deutschem Boden, gefolgt von einer Niederlassung in Essen. Für 2018 plant die Kette weitere Standorte in Deutschland, allerdings erst in den Großstädten. „Five Guys legt Wert darauf, an Orten präsent zu sein, an denen sich die Zielgruppe gerne und häufig aufhält“, teilt Lisa Brandes mit, die bei der Presseagentur von „Five Guys“ arbeitet. Die Fastfood-Kette wolle den Standort Kuchen nicht gänzlich ablehnen. „Wann es in Kuchen oder im Großraum Göppingen soweit sein wird, können wir heute aber noch nicht sagen.“

Und was ist mit KFC? Um Verständnis bittet Hannah Lösch, deren Agentur die Pressearbeit für KFC Deutschland betreut. Denn sie könne zu einer geplanten Eröffnung eines KFC-Restaurants keinerlei Auskünfte geben. Ebenfalls nicht konkret äußern möchte sich Miriam Lüke vom Marketing der Restaurantkette „Pizzahut“ zum Standort Kuchen. Nachfragen bei „Subway“ blieben indessen unbeantwortet.

Unterdessen zeigt sich Claus Staudenmaier gelassen: Es komme nicht darauf an, die Räume  früher als erwartet zu verpachten. Das Konzept müsse passen: „Die Leute sollen sagen: ,Dafür fahre ich gerne nach Kuchen‘“.

Info Neben dem Schnellrestaurant steht seit vergangener Woche ein weiteres Gebäude im Kuchener Gewerbepark leer: Der Preisfuchs hat sich zurückgezogen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen