Bollywood-Feeling in Bad Überkingen

|
Vorherige Inhalte
  • Die Abschlussklasse der Systemgastronomen mit den Lehrkräften Sigrid Metzler (links), Herbert Metzler (hinten, Dritter v.r.) und Gerhard Keifenheim (ganz rechts). Fotos: René Habler 1/2
    Die Abschlussklasse der Systemgastronomen mit den Lehrkräften Sigrid Metzler (links), Herbert Metzler (hinten, Dritter v.r.) und Gerhard Keifenheim (ganz rechts). Fotos: René Habler
  • Die Schüler boten Chai-Tee und Samosas an. 2/2
    Die Schüler boten Chai-Tee und Samosas an.
Nächste Inhalte

In der Paul-Kerschensteiner-Schule herrschte vor Kurzem "Bollywood-Feeling". Die Bad Überkinger Abschlussklasse der Systemgastronomen hatte in den vergangenen Monaten die Aufgabe gehabt, eine Firma zu gründen und ein Projekt zu betreuen, das neben der Planung auch die Produktion und den Verkauf eines selbst gewählten Produktes beinhaltete.

Nach einem Brainstorming entstand der Markenname "Chai Samosa" - ein Kombiprodukt, bestehend aus einem indischen Gewürztee (Chai) und dreierlei herzhaft gefüllten Teigtaschen (Samosas). Zu den Samosas gab es den feurigen "Brockmaster-Dip", benannt nach einem Schüler der Klasse, der den Dip liebevoll kreierte.

Alle Schüler arbeiteten mit viel Engagement in den verschiedenen Abteilungen der "Firma". Die Marketing-Gruppe entwickelte einen mit indischer Musik unterlegten Werbespot, der schon vor den großen Verkaufstagen in der Schule "rauf- und runterlief".

Für das besondere i-Tüpfelchen ließ sich die Klasse Sweatshirts mit dem Logo drucken und batikte diese selbst in den indischen Nationalfarben.

Nach langer Vorbereitung war es dann so weit: Die Verkaufstage standen an und die gesamte Schule war in "Chai Samosa-Stimmung", genoss den "Taste of India", den Geschmack Indiens, mit einem Hauch von Bollywood. Es war fast unmöglich, am attraktiv dekorierten Verkaufsstand vorbeizugehen, ohne etwas verkostet zu haben. Zur Freude aller wurden sowohl der Chai als auch die Samosas sehr gut angenommen. Das Projekt war damit in organisatorischer und finanzieller Hinsicht ein voller Erfolg.

Den erwirtschafteten Überschuss des Projekts in Höhe von 600 Euro spenden die Schüler Begu Sarai, einem SOS-Kinderdorf in Indien.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen