Kräuter für Küche und Rost

|

Am Sonntag wird es bei Blumen Vogt in Geislingen aus allen Richtungen duften. Am Eingang vielleicht nach Rosmarin, an der Theke nach Marokkanischer Minze und im hinteren Bereich der Gärtnerei nach Zitronenbasilikum. Das wird ein Freudenfest für die Geruchssinne. Denn beim Kräutertag dreht sich in der Gärtnerei an der Helfensteinklinik alles um die Kräuter. Ob italienische Kräuter wie Oregano, Estragon und Rosmarin oder Kräuter aus unseren Gefilden wie Petersilie, Schnittlauch oder Dill. Eines haben sie auf jeden Fall gemeinsam: Sie duften. Beim Geschmack sind sie aber total unterschiedlich. "Wer mag, darf gerne auch anfassen und ein Blättle probieren", kündigt Brigitte Köhler von Blumen Vogt an. Sie und ihre Kolleginnen sind den ganzen Donnerstag schon damit beschäftigt gewesen, die vielen Kräutersorten in der Gärtnerei aufzubauen. "Es wird verschiedene Thementische geben. Bei etwa 60 Kräutersorten verliert man sonst den Überblick." An diesem Wochenende gibt es besonders viel Auswahl. Außerdem bekommen die Besucher Infomaterial, wie und wo man die Kräuter in Küche und Haushalt einsetzen kann. Eine Kostprobe davon gibt es auch schon: Auf dem Kugelgrill wird Gemüse gegrillt und mit verschiedenen Kräutern angemacht. Passend dazu gibt es Getränke von Enzo, die mit Kräutern verfeinert werden, wie beispielsweise der spritzige Hugo. "Hier kommt Minze zum Einsatz", erklärt die Floristin. Wobei Minze nicht gleich Minze ist. Es gibt zig Sorten: Marokkanische Minze, Ananasminze, Pfefferminze und so weiter.

Was die Kräuter noch alle gemeinsam haben: Sie entsprechen alle dem Bio-Standard. Perfekt für das kulinarische gute Gewissen.

Ebenso das Gemüse, das die Vogts in den eigenen Gewächshäusern anbauen. "Sie können zwischen Tomaten, Gurken, Paprika, Pepperoni oder Zucchini wählen", erzählt Elisabeth Vogt, die Seniorchefin. Auch hier gibt es nicht nur eine Sorte. Der Verbraucher hat die Qual der Wahl. Wer einige Pflänzchen mit nach Hause nehmen möchte, kann dazu gleich die richtige Erde oder biologischen Dünger miteinpacken. Damit daheim alles schön weiter gedeihen kann.

Das mit dem Selbstanbau ist Blumen Vogt wichtig. Denn auch die komplette Sommerware an blühenden und grünen Pflanzen ist aus eigenem Anbau. Das verrät auch die Aufschrift "Ich bin hier gewachsen". Da weiß man eben, wo's herkommt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fernfahrer leiden unter Missständen in der Logistikbranche

Ein Fernfahrer aus dem Kreis beklagt das „rosarote Berufsbild“, das viele Speditionen zeichneten – und erzählt von seinem harten Job auf den Straßen. weiter lesen