Zeugenaufruf: Tote Schafe auf Wiese in Geislingen gefunden

Polizei und Ordnungsamt suchen Zeugen: In Geislingen hat vermutlich ein Hund zwei Schafe gerissen.

|
Die Bisse im Hinterlauf der Schafe stammen wohl von einem Hund.   Foto: 

Es ist ein grausamer Anblick, der sich dem Geislinger Ordnungsamtschef Philipp Theiner auf den Fotos bietet: Zwei Schafe auf einer Weidefläche im Bereich der Oberböhringer Straße liegen grausam zugerichtet tot da. „Die beiden Tiere wurden offensichtlich von einem Hund in den Hinterlaufbereich gebissen und zu Tode gerissen“, erklärt Theiner in einer Mitteilung. Das sei an den Bisswunden und deren Verlauf zu erkennen. „Für mich ist das hier in Geislingen der erste Fall, dass Schafe offensichtlich durch einen Hund gerissen wurden.“ Die Schafe seien vermutlich in der vergangenen Woche gestorben.

Den starken Verdacht, dass es sich um einen Hund handelte, der die Schafe gerissen hat, hat die Schafbesitzerin selbst gegenüber der Polizei und dem Ordnungsamt geäußert. Sie hatte bei einer Kontrollfahrt zu ihrer Weide am vergangenen Sonntag gegen 15 Uhr einen freilaufenden, schlanken und großen schwarzen Hund mit langem Schwanz sowie Hängeohren aus ihrem Auto beobachtet. Der Hund, der offenbar ohne Besitzer unterwegs war, lief am Weidezaun entlang und trieb die Schafe zusammen, so die Schilderung. Er entfernte sich rasch, als die Schafbesitzerin im Auto mehrmals hupte.

Es sei sehr ungewöhnlich, dass ein streunender Hund Schafe am helllichten Tag reiße, aber nicht auszuschließen, sagt Theiner. „Letztlich ist jedem streunenden Hund ein natürlicher Jagd- und Futterinstinkt angeboren.“ Das Ordnungsamt und auch das Polizeirevier in Geislingen wollen den Fall aufklären und bitten nun um sachdienliche Hinweise: Wer hat in der vergangenen Woche im Bereich der Oberböhringer Straße (K 1439) und Umgebung einen freilaufenden Hund beobachtet? Die Frage ist auch, ob dieser eventuell doch mit einem Besitzer unterwegs war. Zeugenhinweise hierzu nimmt das Ordnungsamt entgegen unter Tel. (07331) 242 52 oder das Polizeirevier Geislingen unter Tel. (07331) 93 27-0.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesuchter 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Autounfall auf der Geislinger Steige hat ein VW-Golf-Fahrer am Freitagmorgen schwere Verletzungen erlitten. Er war zur Festnahme ausgeschrieben. weiter lesen