Wie man Kraftstoff sparen kann

|
Bei diesen Spritpreisen heißt es sparen, sparen, sparen. . . Foto: Archiv

Wie man bis zu 20 Prozent und mehr Kraftstoff sparen kann, zeigen in einem Spritsparkurs an den beiden kommenden Samstagen, 17. und 24. März, die Kreisverkehrswacht und der ACE (Auto Club Europa). Dazu werden noch Anmeldungen entgegengenommen; Telefon: (07161) 81 73 83.

Der Kurs findet in der Fahrschule Eggebrecht in Eislingen statt. Nach einer theoretischen Einführung durch den Technischen Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht, Karl-Heinz Hild, befahren die Teilnehmer eine Teststrecke, so wie sie es gewohnt sind. Danach werden die Kniffs und Hinweise des Moderators beachtet. Die Veranstalter teilen mit, dass Landrat Edgar Wolff, der Leiter des Straßenverkehrsamts, Karl Moser, und Eislingens Oberbürgermeister Klaus Heininger mit ihren eigenen positiven Erfahrungen bestätigen können, dass der Spritsparkurs erstaunliche Ergebnisse zeigt. Für die Teilnahme wird eine befristet ermäßigte Gebühr erhoben. Detailinformationen werden telefonisch erteilt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Herausforderungen für Geislinger Jugendsozialarbeit

Eine steigende Zahl von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund stellt die Jugendsozialarbeit der Stadt Geislingen vor neue Herausforderungen. weiter lesen