Kein Kaffee vor zehn Uhr – und 12 weitere Tipps für den perfekten Tag

|

Wie sieht ein perfekter Tag aus? Manch ein Mensch mag da an Sandstrände denken und an gutes Essen im Restaurant.

Doch Wissenschaftler weltweit haben eine andere Vorstellung: Sie haben herausgefunden, wann im Tagesablauf die beste Zeit ist, was zu tun. Warum das so ist und wie Geislinger zu dem Ergebnis stehen, erzählt unsere Zeitung hier:

6:45 Uhr: Aufstehen

„Meine Enkelkinder kommen um diese Zeit nicht gut aus den Federn“, erzählt Walter Kurz, Rentner aus Geislingen. Dass junge Menschen um diese Zeit mit dem Wecker zu kämpfen haben, ist ganz normal, sagen die Wissenschaftler. Anders sieht es bei den Erwachsenen aus, für die 6:45 Uhr die ideale Zeit ist, um aus den Federn zu kommen. Denn der Schlafrhythmus verändert sich im Laufe des Lebens. „Das Aufwachen wird durch zwei Prozesse im Gehirn gesteuert. Einen, der Sie aufweckt, und ein anderer, der Sie weiter in Richtung Schlaf treibt“, so Dr. Paul Kelley in der englischen Zeitung Daily Mail, Schlafexperte an der Universität Oxford. Das Schlafhormon Melatonin und Orexin, welches das Wachwerden fördert, seien dafür verantwortlich.

7 Uhr: Kurzer Sport vor dem Frühstück

Frühsport vor dem Frühstück? Schon beim Gedanke fallen viele wieder ins Bett. Doch Sport am Morgen auf nüchternen Magen kann wahre Wunder bewirken. Wissenschaftler der Universität Northumbria haben herausgefunden, dass Mann oder Frau bis zu 20 Prozent mehr Körperfett verbrennen als bei späteren Trainingsstunden mit vollem Magen. Zu beachten ist, dass man nur kurz Sport treibt. Wer sich mit leeren Magen überanstrengt, kann dem Körper schaden.

7:45 Uhr: Zähneputzen

Nach dem Frühstück muss es oft schnell gehen. „Zähneputzen sollte man jedoch nicht direkt nach dem Essen“, erklärt Dr. Martin Kohlschmitt aus Ulm, der in Geislingen arbeitet. Da säurehaltige Lebensmittel den Zahnschmelz "aufweichen" können, empfiehlt Kohlschmitt kurz zu warten und dann mit dem Schrubben anzufangen.

8 Uhr: Sex haben

Nicht vielen ist es gewährt, nach dem Frühstück noch einmal im Bett zu verschwinden. Trotzdem ist 8 Uhr die beste Zeit, um Sex zu haben, da Mann und Frau am frühen Morgen die meisten Sexualhormone produzieren. Des Weiteren sollen zu dieser Zeit Energie und Hormonlevel, sowie die Anzahl der Spermien am höchsten sein, wie mehrere Studien belegen.

10 Uhr: Zeit für Kaffee

„Das Leben beginnt erst nach einem Morgenkaffee“, weiß Margareth Küller aus Geislingen zu schätzen. Vor zehn Uhr ist der Körper jedoch vom Stresshormon Cortisol überschwemmt, so bringt ein Kaffee nicht viel und kann einen sogar nervös machen. Ab 10 Uhr hilft das koffeinhaltige Getränk dagegen die Trägheit, durch Bindung der Nervenzellen im Gehirn zu überwinden.

12 Uhr: Mittagessen

Mittagessen sollten ungefähr vier Stunden nach dem Frühstück eingenommen werden, das haben niederländische Biologen herausgefunden. Alle vier Stunden etwas zu essen, helfe dem Stoffwechselspiegel.

13 Uhr: Fragen Sie jemanden nach einem Gefallen

Sie möchten jemanden um einen Gefallen bitten? Dafür gibt es keine bessere Zeit als nach dem Mittagessen. Denn mehrere Forschungen belegen, dass Menschen nach den Mahlzeiten großzügiger sind. Ein „Ja, das kann ich für dich tun“ ist so viel wahrscheinlicher.

14 Uhr: Machen Sie einen Mittagsschlaf

„Es gibt einen Grund dafür, dass die meisten Autounfälle gegen 14 Uhr passieren“, so Dr. Kelley von der Universität Oxford – wie in der Daily Mail zu lesen war. Die meisten Menschen um die 50 neigen am Nachmittag zu Ermüdung. „Sie wird durch den Abfall des Blutzuckerspiegels hervorgerufen“, erklärt der Wissenschaftler.

16 Uhr: Trainieren Sie ihre Muskeln

Körperliche Aktivitäten sollten von 16 bis 18 Uhr ausgeübt werden, die Lungenfunktion ist dann um 18 Prozent höher als am späteren Abend. Das haben Mediziner aus New York herausgefunden.

18 Uhr: Abendessen und Alkohol

Wenn man nachts nicht essen soll, warum gibt es dann Licht im Kühlschrank? Gute Frage, doch Abendessen zu später Stunde sollten Sie trotzdem nicht. Sechs Uhr abends ist die ideale Zeit für die letzte Speise des Tages.

Man hält den Cholesterinspiegel niedrig und sinkt das Risiko für Herzerkrankungen, so Soziologen von der Colorado University. Alkohol sollte man ebenfalls nicht später trinken, um der Leber Zeit zum Abbauen zu geben.

19 Uhr: Gehen Sie einkaufen

Nach dem Abendessen noch in das Shopping-Zentrum? Viele schütteln da ihren Kopf. Doch, keine Sorge! Eins sollten sie nämlich nicht sein: hungrig. Denn wir geben 64 % mehr Geld aus, wenn beim Einkaufen der Magen knurrt. Das haben Forscher an der University of Minnesota herausgefunden. Und das gilt nicht nur für Lebensmittelartikel.

20 Uhr: Lernen Sie etwas Neues

Psychiater am Universitätsklinikum Freiburg haben herausgefunden, dass abends die beste Zeit ist, etwas Neues zu lernen. Nachdem schlafen zu gehen ist wichtig, denn das Gehirn kann die Informationen dadurch besser verarbeiten und abspeichern

22:10 Uhr: Gehen Sie schlafen

Im Durchschnitt brauchen wir 20 Minuten, um einzuschlafen. So schlafen wir 90 Minuten- bis Mitternacht- in der Schlafphase REM. Das Gehirn verarbeitet während dieser Phase die erlebten Tageseindrücke und ist sehr aktiv. Des Weiteren werden Informationen geordnet und alte Lerninhalte gelöscht bzw. neue gespeichert. Das macht den REM Schlaf so wichtig für unser Gehirn. Wird nun jemand während dieser Schlafphase geweckt, so kann er sich meistens an den erlebten Traum erinnern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Jugendredaktion

Die jungen Journalisten der Geislinger Zeitung schauen aus verschiedenen Blickwinkeln auf unsere Kultur und Gesellschaft.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen