Wichtiger denn je

|

Nie waren die Erwartungen und Anforderungen an den Beruf der Erzieherinnen so hoch wie heute. Das wurde bei der Gesprächsrunde von "Kirche und Gewerkschaft" deutlich. Doch würden die Rahmenbedingungen nicht stimmen, beklagte der Referent, Professor Hans-J. Wagner von der Fachschule für Sozialpädagogik in Göppingen. Heute weiß man, dass die frühe Kindheit das weitere Leben eines Menschen prägt. Kinder lernen in dieser Zeit, Bindungen einzugehen und Vertrauen aufzubauen. Nun fehlen derzeit in Baden-Württemberg 7500 Erzieher, weshalb die Politik das Tor zu diesem Beruf öffnet - für Kinderkrankenschwestern, Hebammen und Krankengymnasten als Betreuer in Kitas. Die 20 Teilnehmer des Gesprächskreises sehen darin eine Entwertung des Berufs. Sinnvoller fänden sie eine bessere Bezahlung und mehr Vollzeitkräfte. 60 Prozent der Erzieher arbeiten in Teilzeit - weil viele Eltern ihr Kind nur einen halben Tag betreuen lassen, weiß Dekanatsreferent Felix Müller. "Keine andere pädagogische Arbeit wird schlechter bezahlt", bestätigt Wagner. Ändern könne man das nur, wenn nicht Wirtschaftsinteressen, sondern das Wohl des Kindes im Vordergrund steht. Darin waren sich alle einig.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kita Einsteinschule will ihr Angebot ausbauen und hofft auf Hilfe der Stadt

Die Kita Einsteinschule will ihr Angebot ausbauen. Leiter Markus Mitterhofer setzt dabei auf die Unterstützung der Stadt Geislingen. weiter lesen