Wann ist eine Fusion sinnvoll?

Wohnungsgenossenschaften versuchen in vielfältiger Form, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern - auch durch Kooperationen mit anderen Wohnungsgenossenschaften.

|

Wann gehen die Vorteile der Kooperation so weit, dass man über eine Fusion von Wohnungsgenossenschaften nachdenken sollte? Welche Faktoren begünstigen eine Fusion, welche machen sie erfolgreich? Und wo liegen die Probleme? Mit dieser Thematik setzte sich Arno Zintz, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen auseinander. Er erhielt für seine Bachelorarbeit mit dem Titel "Fusion von Wohnungsgenossenschaften - Erfordernisse, Erfolgsfaktoren, Grenzen" den Preis des Hochschul-Instituts für Kooperationswesen (IfK), das von Professor Dr. Markus Mändle geleitet wird. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und wird von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften gestiftet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

OB Dehmer verteidigt das Stadtentwicklungskonzept Mach5

Die Geislinger Stadtverwaltung will stärker auf das vor rund dreieinhalb Jahren gestartete Stadtentwicklungsprojekt aufmerksam machen. weiter lesen