Vorlesungen an der Kinderhochschule

Wie schlau sind Tiere? Was sagt uns ein Skelett? Wie baut man eigentlich ein Haus und was ist Projektmanagement? Das erfahren die Nachwuchsstudenten im Juli an der Geislinger Kinderhochschule.

|

Geschafft. Die Professoren an der Geislinger Hochschule für Umwelt und Wirtschaft sind vorbereitet. Die neunte Geislinger Kinderhochschule, eine Veranstaltung der Hochschule in Zusammenarbeit mit der GEISLINGER ZEITUNG, beginnt im Juli. Vier spannende Vorlesungen geben den Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren Einblick in das Studentenleben. Hier der Vorlesungsplan:

Die erste Vorlesung am Donnerstag, 4. Juli, ist reine Knochenarbeit. "Was sagt uns ein Skelett?" will Professor Dr. Martin Trautmann von den Buben und Mädchen wissen. Er ist Archäologe und Anthropologe. Als "Menschenforscher" weiß er, welche Lebensgeschichten sich in den Resten menschlicher Skelette verbergen, die bei Ausgrabungen gefunden werden.

Der Professor zeigt den Kindern, wie man anhand der Knochen erforscht, wie so ein Mensch gelebt, was er gearbeitet und gegessen hat. Es lässt sich sogar erkennen, woran er vielleicht gestorben ist.

"Bob der Baumeister - Wir bauen ein Haus" ist das Thema, das Professor Dr. Thomas Kinateder am Dienstag, 9. Juli, auf den Tisch bringt. Warum nicht schon bei Zeit damit anfangen, ein Traumhaus zu planen? Es sind schließlich viele Schritte notwendig, bis die Bauarbeiter mit ihren Maschinen anrücken.

Tierisch interessant wird es bei Professor Dr. Konstanze Krüger am Donnerstag, 11. Juli. Sie ist Pferdeexpertin und hat neben zwei Ponys auch zwei Hunde und eine Katze zu Hause. In ihrer Vorlesung "Wie schlau sind Tiere?" gibt die begeisterte Tierfreundin Einblick in die Sprache der Vierbeiner. Es gilt Laute, Gerüche und Körpersprache der Tiere zu entschlüsseln. Die Kinder erfahren, was Tierforscher schon herausgefunden haben: Geduldig beobachten und nach clever angelegten Untersuchungen zu schließen, was Tiere verstehen und wie schlau sie sind. Außerdem gibt es einen "Intelligenztest" mit Tieren.

Die letzte Veranstaltung an der diesjährigen Kinderhochschule ist ein Seminar. Am Dienstag, 23. Juli arbeitet Professor Dr. Steffen Scheurer mit seinen Jungstudenten am Projekt "Der höchste Turm!" Die Kinder sind Teil eines Projektteams und bekommen eine Aufgabe. Das Team, das diese am besten löst, wird ausgezeichnet. Spielerisch lernen die Jungen und Mädchen, wie man große Projekte, wie zum Beispiel die Entwicklung neuer Autos oder der Bau von Hochhäusern und Flughäfen am besten im Team durchführt. Für diese Vorlesung gibt es nur 20 Karten.


Die Vorlesungen sind in der Aula der Geislinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Bahnhofstraße 62.

- Beginn: 17 Uhr, Dauer: 45 Minuten

Eintrittskarten zu den Vorlesungen gibt es für jeweils einen Euro ab Montag, 24. Juni, in der Geschäftsstelle der GEISLINGER ZEITUNG in der Fußgängerzone.

- Reservierungen sind möglich unter Telefon: (07331) 202-25.

- Bitte Studienbücher aus den Vorjahren wieder mitbringen.

Weitere Infos: www.kinder.hfwu.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suche nach der Brandursache in Hausener Lagerhalle

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr Bad Überkingen den Brand in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Hausen am Freitagabend. 2000 Liter Diesel entzündeten sich. weiter lesen