Vorbei am 22 Grad minus kalten Raum

|

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Geislingen/Amstetten hat jüngst das Logistiklager des Bio-Großhändlers Weiling in Luizhausen besichtigt. Der Leiter des Außenlagers, Henrik Hauser, informierte die Besucher über die Ziele und Strategien der Firma. Das vor rund sechs Jahren erbaute Gebäude in Luizhausen sei zum Großteil nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut. Die Firma Weiling achte weitestgehend auf den "Bio"-Charakter - von der Produktion bis zum Endverbraucher. Bei der Besichtigung des Getränkelagers ging die KAB-Gruppe am 22 Grad minus kalten Gefrierraum vorbei. Der Betriebsleiter erklärte mit interessanten und anschaulichen Beispielen und Erzählungen die Arbeitsweise der Angestellten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Polizei kann Gerüchte über Brandstiftung nicht bestätigen

Knapp drei Tage nach dem Brand der Lagerhalle bei Hausen ermittelt die Polizei „in alle Richtungen“. Viele Hausener gehen derweil von Brandstiftung aus. Es wäre nicht der erste Fall in dem Ort. weiter lesen