Verjüngungskur schlägt an

Die Verjüngungskur schlägt an: Das Geislinger Bürgerheim , über Jahrzehnte der Inbegriff des Altersheims, mutiert zum Studentenwohnheim. Die "Helfenstein Herberge" ist angesagt und wird nachgefragt.

|
Junges Publikum hält in traditionsreichen Räumen Einzug: Das Bürgerheim wird Studentenherberge. Foto: Archiv

Statt Senioren junge Leute, Studenten, Schulklassen, ganze Familien und Vereinsdelegationen: Mit ihnen soll neues Leben ins verlassene Geislinger Bürgerheim im Rorgensteig einziehen. Das Samariterstift hat zum Leidwesen der betagten Bewohner das traditionsreiche, 1889 erbaute städtische Altersheim geschlossen. Nun trägt das Gebäude den neutralen neuen Namen "Helfenstein Herberge". Und auch damit ist schon ein Anfang gemacht: 13 von 45 Zimmern sind neu belegt, zum großen Teil mit Studenten. Diese Umnutzung nahmen jüngst Gemeinderäte in Augenschein - und waren einhellig angetan.

Steht der ganze Gebäudetrakt leer, kostet er die Stadt dennoch rund 25 000 Euro pro Jahr, rechnet Karl Vogelmann vor. Er gebar die Idee für ein Studentenwohnheim - und mehr. Nun musste alles ganz schnell gehen, weil Mitte März an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Geislingen das neue Semester begann. Bereits auf diesen Termin bot die Stadt die einfachen Zimmer im dritten Stockwerk als Studentenbuden an - und war von der Resonanz sehr angetan.

"Schöner wohnen für wenig Geld", so preist die Stadt die "Helfenstein Herberge" an. Für die insgesamt 45 Zimmer unterschiedlicher Größe (von zehn bis 25 Quadratmeter) verlangt sie zwischen 180 und 280 Euro Warmmiete pro Monat. Die Zimmer haben Waschbecken, die weiteren sanitären Anlagen befinden sich auf den Etagen - die Duschen und Badezimmer müssen zum Teil noch modernisiert werden. Jedes Zimmer verfügt über Kabelanschluss, der Internetzugang wird gerade hergestellt. Zu den großzügigen Gemeinschaftsräumen des barrierefreien Hauses zählen ein Wintergarten, Speisesaal, Küchen und Waschraum. Die Stadt verweist auf genügend Parkplätze, die ungestörte Lage und den großen Park, der hergerichtet und mit Grillmöglichkeiten, Tischtennisplatte und Ähnlichem ausgestattet werden soll.

Bestimmte separate Trakte im Gebäude eignen sich für Vereins- und Schülergruppen, sei es zu Schullandheimaufenthalten, sei es für mehrtägige Partnerschaftsbesuche bei befreundeten Vereinen. Man kann außerdem Übernachtungsmöglichkeiten für (Groß-)Familien mit Kind und Kegel buchen, wenn die sich zum Beispiel zu einer Familienfeier in Geislingen einfinden. Für große Feiern steht ein Veranstaltungsraum samt Küche zum Anmieten zur Verfügung, wie Vogelmann erläutert. Eine weitere Zielgruppe sind Praktikanten, die sich einige Monate in Geislingen aufhalten; sie finden ebenfalls möblierte Zimmer vor.

70 000 Euro habe man bisher in die "Helfenstein Herberge" investiert, teilt Vogelmann mit. Weitere 50 000 Euro seien nötig. Bei einer Belegungsquote von 70 Prozent schreibe die Stadt schwarze Zahlen - mittelfristig ist es sein Ziel, Gewinne zu erzielen, sagt Vogelmann.

Die Nachfrage stimmt ihn zuversichtlich. Sodass bereits eine Erweiterung ins Auge gefasst wird: Denn Ende 2013 verlässt die Dialysestation das Bürgerheim. Bisher belegte sie einen Teil des Neubautraktes, sie zieht ins Gesundheitszentrum bei der Helfenstein Klinik um. Der weitere Mieter im Neubautrakt ist die Lebenshilfe: Sie hat dort Räume, in denen schwer und mehrfach behinderte Menschen tagsüber betreut werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein guter Ort für Kinder mit Behinderungen

Der Schulkindergarten der Lebenshilfe unterstützt Kinder mit Behinderung durch gezielte Förderung beim Start ins Leben. weiter lesen