Ungewöhnliche Promidichte beim Vorlesetag am Tegelberg

|

„Der Vorlesetag ist in Geislingen zum Selbstläufer geworden“, stellt Regina Zwiersch vom Fachbereich Bildung, Kultur, Jugend und Ehrenamt der Stadt zufrieden fest. Sie hat bei der Organisation dieses bundesweiten Aktionstages Angebot und Nachfrage im Blick. „Wir haben einen festen Bestand an Vorlesern“, berichtet sie. Dazu gehören die ­Lesepaten der Albert-Einstein-Grundschule, der Lindenschule, des Kindergartens Sankt Johannes und des Kindergartens Aufhausen und Schüler des Helfenstein- wie auch des Michelberg-Gymnasiums. Zwiersch fragt auch jedes Jahr bei den Stadträten an – mit unterschiedlicher Resonanz. Diesmal sagten nicht viele zu.

Bei den Einrichtungen, die gern am Vorlesetag teilnehmen, ändert sich nicht viel. „Mal hat ein Kindergarten an diesem Tag einen Pädagogischen Tag, dann wird es zu viel und der Kindergarten meldet sich ab“, erzählt Zwiersch. Ansonsten seien die Kindergärten immer gerne dabei, dazu kommen die Grundschulen und die Seniorenheime. In diesem Jahr ist eine Gruppe der Lebenshilfe im Rorgensteig neu aufgenommen worden. Dort las Oberbürgermeister Frank Dehmer vor.

Gleich drei Vorleser fanden sich an der Gemeinschaftsschule am Tegelberg ein. Dort lasen, verteilt auf zwei Tage, und in unterschiedlichen Klassen die Stadträte Prof. Werner Ziegler, Holger Scheible und Sascha Binder. So eine „Promidichte“ sei nicht der Normalfall, erklärt Zwiersch und habe sich in diesem Jahr „aus Versehen“ ergeben. Wichtig ist ihr zudem klarzumachen, dass unter den Vorlesern längst nicht nur „Promis“ sind und dass dieser ehrenamtliche Einsatz nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Dennoch: Stellvertretend zeigt sich am Beispiel der Gemeinschaftsschule ganz gut, was den Vorlesetag ausmacht: Die Vorleser fesselten – jeder auf seine eigene Art – ihr Publikum und bewiesen mit viel Leidenschaft, wie schön und wichtig das Vorlesen ist. Das Ziel des Vorlesetages, an dem sich Geislingen zum 13. Mal beteiligte,  erreichten alle: nämlich Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Der Dank der Kinder war deutlich in deren Augen abzulesen – nicht nur am Tegelberg.

Die Vorleser Gisela Allmendinger, Sascha Binder MdL, Anne Buchbinder, Claudia Burst, Benjamin ­Decker, Birgit Dehmer, OB Frank Dehmer, Konni Grupp-Czotscher, Barbara Hartmann,  Adelheid Kröner, Daniela Kuray, Stadträtin Bettina Maschke, Stadtrat Jürgen Peters, Michael Rahnefeld, Nicole Razavi MdL, Prof. Dr. Albert Ruff, Stadtrat Holger Scheible, Schüler des Helfenstein-Gymnasiums, Schüler des Michelberg-Gymnasiums,   Christa Siehler,  Bettina Verheyen, Margit Wirth-Vogt, Stadtrat Prof. Dr. Werner Ziegler, ­Lesepaten der Albert-Einstein-Grundschule, des Kindergartens Aufhausen, der Lindenschule und des Kindergartens St. Johannes

 Die Lektüre Vom Märchenbilderbuch bis zur Satire war eine große Bandbreite an Büchern abgedeckt.

Die Organisatoren Lese-Netzwerk Geislingen, Mehrgenerationenhaus und Fachbereich Bildung, Jugend, Kultur und Ehrenamt

Aufruf Regina Zwiersch freut sich über neue Vorleser. Wer 2018 mitmachen möchte, kann sich bei ihr meldeen: ☎ (07331) 2 02-3 60, E-Mail: regina.zwiersch@geislingen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen