Terasse als Oase in Blau und Weiß

Brunhilde Schmids Terrasse ist eine ruhige Oase in Blau- und Weißtönen. Am Ortsrand von Geislingen hat die 71-Jährige sich einen sorgfältig gestalteten Rückzugsort mit Blick in die Natur geschaffen.

|

Hinter Brunhilde Schmids Wohnung fängt die Natur an: Vögel zwitschern in den Bäumen jenseits der Hecke, die Schmids Terrasse mit Gartenstück begrenzt. Hier hält sich die 71-Jährige so oft wie möglich auf: "Ich komme von einem großen Bauernhof und bin die Natur um mich herum gewöhnt", sagt Brunhilde Schmid. Ursprünglich stammt die Frau mit dem adretten Pagenkopf aus dem Oberland, seit etwa 40 Jahren lebt sie mit ihrem Mann Hans in Geislingen - die beiden Kinder sind längst ausgezogen. In der Stadt kennt man Schmid als Kirchengemeinderätin von St. Maria. Für die katholische Kirchengemeinde betreut sie zudem seit 17 Jahren eine Gruppe Alleinerziehender. Früher arbeitete sie als Modeeinkäuferin.

Ihr Sinn fürs Schöne und Gestalterische spiegelt sich auch in ihrer Einrichtung wider: Der Sommer auf Brunhilde Schmids Terrasse ist Blau-Weiß. Blaue Töpfe und Kugeln aus Keramik, dazu Kissen, Muscheln und der Sonnenschirm. Und in weiß die üppig blühenden Margeritenbüsche, Übertöpfe und ein zierlicher Beistelltisch. "Diese Farben stehen für mich für den Sommer: Blau für den Himmel und das Wasser und weiß für die Wolken und den Schaum auf den Wellen", sagt Schmid. Je nach Jahreszeit wird umdekoriert: Im Frühling dominieren Weiß und Grün mit Maiglöckchen, im Herbst darf es bunt sein und im Winter überwiegend rot.

Mit viel Sorgfalt pflegt Schmid die für ihre Empfindlichkeit bekannten Margeriten. "Sie blühen seit Anfang April", sagt die Seniorin stolz. "Es ist die Pflege, die sie so schön hält - wie bei allem." Ist ihre Blüte vorbei, werden sie abgelöst von Lavendel. Brunhilde Schmid verströmt eine gelassene Heiterkeit. Jammern gibt es bei ihr nicht, auch wenn es regnet. "Ich lebe im Einklang der Natur", sagt sie ganz schlicht und fügt lächelnd hinzu: "Ich bin jeden Tag draußen und mache alles mit Freude."


Wer seinen Balkon oder seine Terrasse vorstellen möchte, meldet sich per E-Mail: geislinger-zeitung.redaktion@swp.de Stichwort "Willkommen auf Balkonien". Mehr zur Sommerserie gibt es im Internet auf www.swp.de/balkonien

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Willkommen auf Balkonien

Die GZ-Sommerserie "Willkommen auf Balkonien" stellt lauschige Plätzchen über den Dächern vor: Balkone und Dachterrassen als schöner Ersatz oder Ergänzung für den eigenen Garten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Abfallgebühren sind künftig mengenabhängig

Der Kreistag hat  finanzielle Anreize für die Müllvermeidung und -trennung beschlossen. weiter lesen