Singen im Geislinger Samariterstift

|

Der Frauenchor des Männergesangvereins Donzdorf hat es sich zur Aufgabe gemacht, und dies nun schon seit dem Jahr 1998, den Bewohnern des Alten- und Pflegeheims Samariterstift in Geislingen wenigstens einmal im Jahr ein sonntägliches Ständchen darzubieten.

Trotz des stürmischen und regnerischen Morgens waren die Sängerinnen fast vollzählig erschienen. Am Eingang wurden sie von Pflegedienstleiterin Angelika Malisi bereits erwartet und mit einem besonders freundlichen Gruß willkommen geheißen. Auf jeder der drei Etagen begrüßte Frauenreferentin Ursula Langbein die Heimbewohner. Mit dem anschließenden bunten Programm aus dem Repertoire des Chores, zusammengestellt von Chorleiterin Swetlana Masson, erfreuten die Sängerinnen die Heimbewohner. Auch wenn das Wetter nicht so mitspielte, mundete das gespendete Eis hervorragend.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Polizei kann Gerüchte über Brandstiftung nicht bestätigen

Knapp drei Tage nach dem Brand der Lagerhalle bei Hausen ermittelt die Polizei „in alle Richtungen“. Viele Hausener gehen derweil von Brandstiftung aus. Es wäre nicht der erste Fall in dem Ort. weiter lesen