Sicheres Internet: Piraten klären auf

|

Auf der Veranstaltung können Interessierte erfahren, wie sie abhörsicher kommunizieren und ihre Dateien vor unberechtigtem Zugriff schützen können. Dabei sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Hintergrund sind die Enthüllungen Edward Snowdens. Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter hatte publik gemacht, wie die National Security Agency (NSA) den weltweiten Datenverkehr via Internet ausspäht. Laut Piraten wird auch in Deutschland die Überwachung immer weiter ausgebaut. Dabei verweist die Partei auf die neue Bestandsdatenauskunft, die Behörden weitreichende Befugnisse zur Abfrage von Telekommunikations-Bestandsdaten erlaubt - vom Namen bis zu Kennwörtern. Weitere Infos: piratenpartei-gp.de/kryptoparty.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unbekannter beschädigt zahlreiche Fahrzeuge in Geislingen

Ein Unbekannter hat am Wochenende in Geislingen das Dach eines Cabrios aufgeschlitzt und die Reifen zerstochen. In der Kantstraße wurden sieben Autos beschädigt – und das war bei weitem nicht alles. weiter lesen