Schwerpunkt ist Ausbildung neuer Imker

|

"Wir können auf ein erfolgreiches Honigjahr, aber auch auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2011 zurückblicken", zog der Vorsitzende des Bienenzüchtervereins Geislingen und Umgebung, Hans Zehrer, am Schluss seines Rechenschaftsberichtes bei der Hauptversammlung sein Resümee.

Die Mitgliederzahl blieb im vergangenen Jahr stabil, was nach Ansicht Zehrers nicht zuletzt auf die mit den Nachbar-Imkervereinen gemeinschaftlich durchgeführten Anfängerkurse sowie auf die attraktiven Angebote des rührigen Vereins zurückzuführen ist. In der Ausbildung neuer Imker müsse jedoch auch in Zukunft der Schwerpunkt des Vereins liegen, sagte Zehrer.

Die Versammlungsteilnehmer des nun 90 Mitglieder zählenden Vereins, die zusammen 672 Bienenvölker betreuen, konnten sich zuvor ein Bild der zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres machen! Neben den monatlichen Informationsabenden waren dies vor allem die Beteiligungen an verschiedenen Märkten in der Region.

Gerade auf den Märkten konnte sich der Verein und seine Mitglieder präsentieren und für Bienen und Imkerei werben. Veranstaltungen wie die Herbstausfahrt zum "Kage Museum der Mikrofotografie" im Schloss Weißenstein oder auch die Herbstversammlung mit der Heilpraktikerin Rosemarie Bort zum Thema "Apitherapie" waren gleichermaßen gut besucht als auch informativ. Zehrer bedankte sich bei allen, die sich durch Mitarbeit, Spenden oder Übernahme eines Amtes im vergangenen Jahr für den Verein eingebracht haben.

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurden Gerhard Rott und Klaus Scheil als Kassenprüfer wiedergewählt. Die Hauptversammlung klang im Anschluss an die Ehrungen bei einem geselligen Abendessen aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen