Aufhausener Erstklässler freuen sich über ihre Fortschritte

Die Erstklässler in Aufhausen haben bald ihr erstes Schuljahr geschafft. Sie freuen sich genauso sehr über das Gelernte wie auf die Sommerferien.

|
Bei den Schreibübungen sind die Erstklässler der Grundschule in Aufhausen ganz konzentriert bei der Sache. Klassenlehrerin und Schulleiterin Marion Vater kommt zum Helfen an den Tisch.  Foto: 

„Bingo“, ruft Marco und kurz darauf auch Noah. Die beiden Erstklässler der Aufhausener Grundschule haben richtig gerechnet und ein bisschen Glück gehabt: Bingo darf der rufen, der die Zahlen, die Lehrerin und Schulleiterin Marion Vater langsam vorliest, zufällig in einer Reihe in seiner Bingo-Tabelle stehen hat. Zuvor hatte sie Rechenaufgaben gestellt, und die Ergebnisse haben die Schüler in die Tabelle geschrieben.

Dass er im Unterricht so spielerisch Mathematik lernt, findet Noah super. Neben dem Rechen-Bingo oder dem Fünf-Minuten-Rechnen gehört auch die Rechen-Mauer zu den Übungen, die die Erstklässler fleißig in ihren Heftchen machen. Für alle erklärt Noah noch einmal die Regeln und darf dafür mit der Kreide an die Tafel schreiben.

Pia mag zwar Mathe auch ganz gerne, aber am besten gefallen ihr Lesen und Schreibschrift-Üben – weil die Buchstaben so schön aussehen, sagt sie. Heute haben sie und ihre Klassenkameraden das kleine „T“ gelernt. Und sie durften zusammen mit den Maxi-Kindern aus dem Kindergarten spielen, als diese zu Besuch im Unterricht waren. „Räuber Grapsch hat zusammen mit seiner Frau was geraubt“, erinnert sich Ronja an die Geschichte, die die Grundschüler den Kleinen vorgelesen haben. Bei der Frage, was denn geklaut worden sei, muss sie kurz überlegen, aber ihre Mitschüler helfen ihr: Geldbeutel, Ball und Vesperdose, rufen sie durchs Klassenzimmer.

Still ist es selten im Unterricht, wenn die 16 Erstklässler nicht gerade fürs Rechen-Bingo Ergebnisse überlegen. Dann hört man sie nur noch Zahlen flüstern. „Sie sind sehr mitteilsam“, sagt Marion Vater und schmunzelt. Hin und wieder rufe auch mal ein Kind dazwischen, aber das sei in Ordnung: „Sie haben halt viel zu erzählen.“

Wie gesprächig die Aufhausener Erstklässler sind, zeigt sich auch bei der Frage nach ihren schönsten Erinnerungen an das erste Schuljahr, das bald zu Ende geht. An den Ausflug nach Beuren ins Freilichtmuseum denkt Melissa gerne zurück. Vor allem ans Backhaus, in dem sie und die anderen Kinder gebacken haben: „Die Brötchen waren noch warm und haben voll lecker geschmeckt.“ Pia hat es gefallen, als ihre Klasse bei dem Ausflug am Wasser war und sie die Füße abkühlen konnte. „Wir haben sogar Kaulquappen gesehen.“

Über die Vorbereitung auf den Geislinger Citylauf, bei dem die Klasse mitgemacht hat, hat sich Jannik sehr gefreut: „Wir sind um den Sportplatz gerannt.“ Beim Citylauf seien zwar manche gestolpert, aber Spaß habe es allen gemacht. Während Lilly-Marie noch vom Reli-Unterricht erzählt, in dem sie „betet und singt“, kriselt es am Tisch nebenan: Michael beschwert sich, dass Marco ihm die Zunge herausgestreckt hat. Mit einer Entschuldigung ist dann aber alles wieder gut.

So sehr die Kinder das Lernen lieben, so sehr freuen sie sich auch auf die Sommerferien. Pia geht mit ihrer Familie an den Strand und Jessica mit dem Wohnwagen auf den Campingplatz. Noah weiß zwar gerade den Namen nicht, aber auf eine Insel soll es auf jeden Fall gehen. Lilly-Marie geht Reiten und Lea will im Frankreich-Urlaub anwenden, was sie in der Französisch-AG an der Schule gelernt hat. „Bleu“, sagt sie und zählt noch ein paar weitere Farben auf. Marco macht dann auf Englisch weiter – auch das lernen die Erstklässler bereits im Unterricht. Michael zappelt auf seinem Stuhl herum und streckt, um „Frau Vater“ um etwas zu bitten: Bevor es gleich mit Sport weitergeht, will er auf jeden Fall noch ein Rechen-Spiel machen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

GZ-Schulseite

Was bewegt die Schüler im Raum Geislingen? An welchen Projekten arbeiten sie? Was liegt ihnen am Herzen? Wir berichten über die Situation an unseren Schulen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadtmarketing: Geislingen braucht Strahlkraft

50 Teilnehmer diskutieren bei einem Stadtmarketing-Workshop, wie man mehr Menschen für Events in Geislingen begeistern kann. weiter lesen