Schönster Chorgesang

Beim traditionellen Weihnachtskonzert des Helfenstein-Gymnasiums erlebten die Zuhörer in der Stadtkirche schönsten Chorgesang und Orchestermusik. Für die GZ-Aktion kamen über 1000 Euro zusammen.

|
Vorherige Inhalte
  • Die Sänger und Musiker des Helfenstein-Gymnasiums verzauberten am Dienstag bei ihrem Weihnachtskonzert in der Geislinger Stadtkirche die Zuhörer. Die Gäste spendeten für die GZ-Aktion über 1000 Euro. Foto: Patricia Jeanette Moser 1/2
    Die Sänger und Musiker des Helfenstein-Gymnasiums verzauberten am Dienstag bei ihrem Weihnachtskonzert in der Geislinger Stadtkirche die Zuhörer. Die Gäste spendeten für die GZ-Aktion über 1000 Euro. Foto: Patricia Jeanette Moser
  • 2/2
Nächste Inhalte

"Sinn dieses Konzerts ist es, sich auf Weihnachten einzustimmen, sich an talentierten jungen Musikern zu erfreuen und für die GZ-Aktion zu spenden", sagte Schulleiter Wolfgang Rapp am Dienstabend. Vor der vollen Stadtkirche präsentierten sich zwei Chöre und zwei Instrumentalgruppen unter der Leitung der Musiklehrerinnen Tanja Maier und Renate Rapp. Als Neuzugang in der Lehrerschaft des HeGy hatte Tanja Maier an diesem Abend eine überzeugende Premiere. Die jungen Musiker spielten unter anderem Lieder wie "Still senkt sich die Nacht hernieder", "The bells of christmas" und John Lennons "Imagine", gefühlvoll, rhythmisch, mit einer oft führenden Posaune, vorzüglich gespielt von Julian Garhöfer. Auf dem Klavier begleitete Ann-Kathrin Semle ihrerseits gekonnt. Weihnachtliche Texte zum Thema " werde Licht" wurden vorgelesen und überbrückten die musikalischen Beiträge. Die gut 50 Kinder des Unterstufenchors sangen, ebenfalls unter der Leitung von Tanja Maier, mit glockenklaren Stimmen Lieder wie "Mache dich auf und werde Licht" und "Shine, Jesus, shine". Die vielen anwesenden Eltern und Verwandten sparten nicht an Applaus.

Einen klassischen Beitrag lieferte das Schulorchester der Mittel- und Oberstufe mit Stücken von Georg Friedrich Händel und Johann Melchior Molter unter der Leitung von Renate Rapp. Ein feierlicher Marsch mit kraftvoller Trompete und Posaune zauberte Feststimmung in die Stadtkirche, bei der sich die Herzen der Zuhörer öffneten. Absolute Starqualitäten bewies der Kammerchor mit einer Besetzung von nahezu 70 Mitgliedern. Ihr perfekter Gesang berührte die Zuhörer.

Schulleiter Wolfgang Rapp bedankte sich bei Schülern, Lehrerschaft und Helfern und bereitete den Teilnehmern eine Überraschung: Sie durften am folgenden Morgen eine Stunde später zur Schule kommen. Die Gäste füllten fleißig die Spendenkörbe für die GZ-Aktion: Genau 1004,50 Euro kamen für die gute Sache zusammen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein guter Ort für Kinder mit Behinderungen

Der Schulkindergarten der Lebenshilfe unterstützt Kinder mit Behinderung durch gezielte Förderung beim Start ins Leben. weiter lesen