Quer durch die Geschichte des Blues

|
Mit ihrem perfekt aufeinander abgestimmten, aber dennoch kontrastreichen Gitarrenspiel bringen Werner Dannemann (links) und Franky Barth ihre Zuhörer im Geislinger Rätsche-Garten immer wieder zum Staunen.  Foto: 

Einen großartigen Konzert-Abend haben Werner Dannemann und Franky Barth den Gästen im fast voll besetzten Rätsche-Garten in Geislingen beschert. Mit einem Querschnitt durch die Blues-Geschichte der vergangenen Jahrzehnte ließen sie anspruchsvolle Gitarren-Klänge namhafter Interpreten in originellen Arrangements erklingen. Die Songs von Eric Clapton und Peter Green gehören genauso zu dem umfangreichen Songrepertoire Dannemanns und Barths wie die der Rolling Stones oder von Jimmy Hendrix.

Die Stücke des schwäbischen Duos leben von derem experimentierfreudigen Zusammenspiel. Mit ihren unglaublich einfallsreichen Variationen erfüllten sie die Erwartungen des Publikums zu hundert Prozent.

Franky, der eher als der „Basic-Bluesman“ der beiden agiert, überzeugte auch stimmlich, etwa beim Robert Johnson-Klassiker „Crossroads“ von 1936.

Dafür schlägt Allroundtalent Dannemann zwischendurch seine Gitarrensaiten auch mal perkussiv und entwickelt eine unglaubliche Dynamik bei seinen Interpretationen – Blues-Rock pur.

Ihr knackiges Programm aus Akustikpower und Stimmgewalt, verpackt in guten alten Hand gemachten Rock’n’Roll, zog die Zuhörer von Anfang an in den Bann. Immer wieder brandete Applaus auf.

Kennengelernt haben sich die beiden Blues-Musiker schon vor über 20 Jahren bei einem Gig in einer Riedlinger Musikkneipe, wo Franky – noch mit seiner damaligen Band „Normas Country Store“ – ein Heimspiel hatte. Dannemann war da noch mit seinem langjährigen Freund Alex Köberlein (Grachmusikoff) als Duo aktiv. Aber erst Jahre später entstand bei einer Jam-Session die Idee, weiter gemeinsam zu musizieren. Wie sich diese Idee entwickelt hat, zeigten die beiden jetzt zum zweiten Mal bei einem Open-Air-Konzert im Geislinger Rätsche-Garten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Doch keine Entschädigung: Bahn wimmelt Pendler ab

Bahnkunden erhalten eine Standardabsage statt der zugesagten finanziellen Erstattung wegen des Chaos auf der Filstalstrecke. weiter lesen