Prominenz tritt in die Pedale

|

Auch im 20. Jahr wird die Tour Ginkgo wieder von viel Prominenz unterstützt. Sie sammelt auf ihrer Fahrt durch die Region Spenden, dieses Mal für das am Olgäle in Stuttgart neu gegründete "Palliativ Care Team". Schwerstkranken Kindern soll die Benefiz-Tour helfen, die Christiane Eichenhofer aus Lorch - als Kind selbst schwer an Leukämie erkrankt - mit ihrer Stiftung ins Leben gerufen hat. Seit Bestehen der Tour konnten schon über drei Millionen Euro an Spenden gesammelt werden. Ex-Boxer René Weller, Kathy Kelly von der Kelly-Family, Ex-Fußballprofi Karl Allgöwer sind nur einige der vielen Prominenten, die sich neben Eisschnellläuferin Anni Friedinger-Postma auf den Sattel setzen und für den guten Zweck kräftig in die Pedale treten. In Göppingen wird die Tour am Samstag, 7. Juli, gegen 12.45 Uhr am Zwischenstopp im Hof des Sponsors SE Electronic einfahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen