OB Amann mit Wasserkraft

Elektrisch runter - mit Diesel rauf: OB Wolfgang Amann, der in Altenstadt wohnt, pendelt neuerdings per Hybrid ins Rathaus.

|

Klar, als Aufsichtsratsvorsitzender des heimischen Albwerks bleibt dem Oberbürgermeister natürlich nichts anderes übrig, als auf Strom zu setzen. Den elektrischen Antrieben, so heißt es, gehört schließlich die Zukunft. Und deshalb hat sich Wolfgang Amann für einen Dienstwagen entschieden, der nicht nur Diesel verträgt, sondern auch Albwerk-Strom.

Ein Mercedes Hybrid 300 ists, "der kleinste dieser Art mit dieser Technik", wie das Stadtoberhaupt erklärt. Als der Leasingvertrag für seinen bisherigen Opel Zafira auslief und entsprechende Angebote für einen Ersatzwagen eingeholt wurden, erwies sich der Mercedes über ein kommunales Jahresleasing "als unschlagbar günstig", freut sich der OB, der in fast 16 Amtsjahren das Sparen wahrlich gelernt hat.

Und ökologisch ist der Wagen mit dem Stern vorne drauf sowieso: Beim Bremsen wird die überschüssige Energie wieder in Strom zurückverwandelt - und wenn der Akku zu schwach ist, schaltet sich nahezu unmerklich der Dieselmotor ein, der dann nur 4,5 Liter auf 100 Kilometer braucht. Daheim kann der Wagen problemlos an die Steckdose und mit "Albline-Aqua" betankt werden, jenem Tarif, der sich auf sauberen Strom aus einem norwegischen Wasserkraftwerk bezieht.

"Bremsen und wieder anfahren kostet sehr viel Energie", weiß Amann inzwischen. Bei konstantem Tempo halte der gespeicherte Stromvorrat im Bord-Akku am längsten. Ein wichtiges Argument also für den möglichst raschen Weiterbau der B 10, meint Amann.

Wenn der Altenstädter, der er ist, ins Geislinger Rathaus fährt, gehts allerdings permanent bergauf, so dass die Bordelektronik häufig auf den Dieselmotor zurückgreift. Heimwärts hingegen wird Amann weitgehend elektrisch befördert.

Erkennbar ist die dunkle Rathaus-Limousine am Kennzeichen, das Amann bei jedem Fahrzeugwechsel bisher beibehalten hat: GP-WA 707. Das "WA" ist klar - es sind die Initialen seines Namens und sie stehen für Wolfgang Amann.

Aber "707"? Amann lächelt. Es sei halt eine schöne Zahl, meint er und fügt augenzwinkernd an: "007 gibts leider nicht."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen