Nach der Hitze hats geknallt

|

Dem bisher heißesten Tag des Jahres, der bei der Wetterwarte Stötten mit 28,1 Grad am Freitag notiert wurde, folgte ein gewittriges Wochenende. Dabei war die Nacht zum Samstag geradezu tropisch gewesen. Sogar auf der Albhochfläche lag das Minimum immerhin noch bei 15,4 Grad.

Der Samstag brachte es tagsüber auf 27,7 Grad - doch nach den heftigen Gewittern stürzten die Werte. Am wärmsten wars gestern am Vormittag - mit 15,8 Grad.

Die Niederschläge während der stundenlangen Gewitter bescherten nach Angaben von Wetterbeobachter Martin Melber aber keinen Rekord: Es fielen lediglich 22,3 Liter Wasser pro Quadratmeter. Im Laufe des Tages kam allerdings noch einiges hinzu.

Die nächsten Tage bleiben wechselhaft - mit allmählich wieder ansteigenden Temperaturen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen