Mozarts Pastoralmesse zu Weihnachten

|

Deggingen. Der Kirchenchor Heilig Kreuz Deggingen gestaltet den Festgottesdienst zu Weihnachten mit einer Mozartmesse mit.

Am Morgen des 25. Dezember wird der Chor die von Wolfgang Amadeus Mozart etwa 1773 komponierte Missa brevis in G (KV140) zu Gehör bringen. Mit dieser Messe verfolgte Mozart den zu seiner Zeit besonders in Böhmen und Italien verbreiteten Typus der Missa pastoralis. Diesem Messetyp lag gerne eine bekannte Melodie oder Rhythmik, wie aus weihnachtlichen Pastorellen, zugrunde. Dadurch wirken die Werke recht volkstümlich und melodienselig. Als Solisten wirken Susanne Scheiring (Sopran), Susanne Schmid (Alt), Karl Roth (Tenor) und Martin Geier (Bass) harmonisch zusammen.

Außerdem darf auch in diesem Jahr das Transeamus usque Bethlehem, in der von Joseph Schnabel bearbeiteten Komposition, nicht fehlen. Vorgetragen werden diese anspruchsvollen Werke mit Streichorchester unter der musikalischen Leitung von Dirigent Simon Johannes Fröstl.

Die Hochamtsfeier beginnt um 10 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche in Deggingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwei Zeugen melden sich nach Schüssen auf Züge

Die kriminal­technische Untersuchung der beschossenen Züge läuft. Nach ersten Erkenntnissen stammen zwei zunächst für Geschoss­spuren gehaltene Schäden am Güterzug nicht von dem Vorfall am Donnerstag. weiter lesen