Mobbing stoppen

Das neue Fortbildungsprogramm des Kreisjugendrings und des Kreisjugendamtes Göppingen liegt vor. Ab November gibt es spannende Vorträge.

|

Das gemeinsame Fortbildungsprogramm des Kreisjugendrings und des Kreisjugendamtes Göppingen bietet viele interessante Kurse: Aus über 30 Angeboten können sich haupt- und ehrenamtlich Tätige der Kinder- und Jugendarbeit und interessierte Bürger bedienen. Die Themen sind weit gefächert und reichen von Zeitmanagement, Jugendbeteiligung und Aufsichtspflicht bis zur erfolgreichen Gruppenarbeit, der Sinus-Jugendstudie zu den Lebenswelten der 14- bis 17-Jährigen sowie Notfallmanagement in der Jugendarbeit, Zuschüsse für die Jugendarbeit, Kreativitätstechniken, Gesprächsführung und Kommunikationstraining bis hin zu einer erfolgreichen Pressearbeit. Fast alle Angebote sind kostenlos. Das Kursprogramm beginnt im November und endet im April.

Unter dem Titel "Mobbing im Kindergarten- und Grundschulalter" informiert Andreas Beier über vorbeugende Möglichkeiten im Umgang mit dem Thema und zeigt Strategien anhand konkreter Rollenspiele auf. Sifu Roberto Cabriolu, der Leiter der Kampfkunst- und Gesundheitsschule Geislingen, lehrt, sich im "Umgang mit emotionsgeladenen Kindern und Jugendlichen" angemessen zu verhalten.

Thorsten Göthe von der Polizeidirektion Göppingen weist in seinem Vortrag auf die verschiedenen Drogen im illegalen und legalen Bereich hin und informiert über mögliche Gesundheitsgefahren sowie rechtliche Konsequenzen. Thomas Franz vom Kreisjugendring Göppingen spricht zur Belehrungspflicht zum Infektionsschutzgesetz (IfSG) - dabei geht es um die Hygieneanforderungen bei Freizeiten, Vereinsfesten oder ähnlichen Veranstaltungen, die dringend beachtet und eingehalten werden müssen.

Zu einer interessanten Rundreise durch Baden-Württemberg mit Bus und Bahn lädt Korbinian Fleischer ein. Er ist Redakteur bei der Verlagsgruppe Bahn und selbst jährlich über 100 000 Kilometer mit dem Zug unterwegs.

Im Rahmen des Fortbildungsprogramms können Teilnehmer die bundesweit gültige Jugendleitercard (Juleica) bekommen. Mit dieser gibt es viele Vergünstigungen im Landkreis Göppingen. Mehr dazu unter www.juleica.de.

Info Kreisjugendring Göppingen,

Telefon: (07331) 301 758, E-Mail: info@kjr.org, www.fobi.kjr.org

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Herausforderungen für Geislinger Jugendsozialarbeit

Eine steigende Zahl von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund stellt die Jugendsozialarbeit der Stadt Geislingen vor neue Herausforderungen. weiter lesen