Leser überzeugt: Imagekampagne bringt nichts

Die Geislinger arbeiten derzeit mächtig an ihrem Image. Doch nur 28 Prozent aller Teilnehmer einer Online-Umfrage halten das für vorbildlich.

|

Fahnenmeer, Klavier in der Fußgängerzone, Imagefilm und neues Stadtlogo: Die Geislinger arbeiten derzeit mächtig an ihrem Image. 80 von 134 Teilnehmer (60 Prozent) unserer Online-Umfrage glauben allerdings, dass das letztlich nichts nutzt. Diesen Pessimismus wollen weitere 34 Teilnehmer (28 Prozent) nicht teilen. Sie finden, dass Geislingen sogar Vorbild für andere Städte und Gemeinden sein sollte. Die restlichen 16 Teilnehmer (zwölf Prozent) haben dazu keine Meinung. Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

GZ-Sommerinterviews

Was macht das Leben in unserer Stadt aus und wohin entwickelt sich Geislingen? In unseren GZ-Sommerinterviews fragen wir die Experten - in unserem Dossier fragen wir auch unsere Leser.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Aus Übung wird Ernst: Göppinger Bergretter helfen Schwerverletztem

Als ein Wanderer am Samstag vom Buchstein vor der Tegernseer Hütte abstürzte und sich schwer verletzte, wurde die Bergwacht Göppingen per Zufall zum Erstretter. weiter lesen