Kreisfinanzen: "Es gibt keine Ausreißer"

|

Den ersten Finanzzwischenbericht dieses Jahres haben die Kreisräte in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses wohlwollend zur Kenntnis genommen. "Es läuft alles normal, es gibt keine Ausreißer", fasste Joachim Hainbuch, Leiter des Amts für Finanzen und Beteiligungen im Landratsamt, auf Nachfrage zusammen. Die Kreisbehörde befinde sich bei ihrem rigiden Sparkurs auf einem guten Weg: Die "erheblichen Reduzierungen" bei den Sach- und Personalkosten könnten aller Voraussicht nach eingehalten werden.

Zunächst hatte es noch danach ausgesehen, als ob der Landkreis bei den Einnahmen aus der Grunderwerbssteuer Abstriche machen muss. Doch auch dieser Trend habe sich noch umgekehrt: Ein entsprechender Brief sei der Kämmerei just am Sitzungstag auf den Schreibtisch geflattert, den Kreisräten konnte die gute Nachricht gleich mitgeteilt werden, sagt Hainbuch.

Im Sozialbereich entwickeln sich die Einnahmen und Ausgaben ebenfalls planmäßig - "im Bereich der Jugendhilfe sind aber aufgrund der Entwicklungen Mehrausgaben möglich", kündigte der Amtsleiter an.

Den Kreiskliniken wird ebenfalls Geld überwiesen. Sobald der Jahresabschluss vorliegt, fließen sukzessive die Investitionszuschüsse an die Krankenhäuser. Die Geislinger Helfenstein Klinik bekommt etwa 3,5 Millionen - ausschließlich für das Gesundheitszentrum.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Modellflieger kämpfen um WM-Titel

Auf dem Gruibinger Nortel hat die vierte GPS-Triangle Weltmeisterschaft begonnen. Noch bis Donnerstag kämpfen 45 Teilnehmer aus 12 Nationen um den Titel. weiter lesen