Kranarm bleibt hängen

|
Die Feuerwehr bindet Hydrauliköl ab. Der Holztransporter war mit dem Kranarm in der Unterführung hängen geblieben. Foto: Markus Sontheimer

Ein Langholztransporter ist mit seinem Kranausleger am Freitagabend in der Bahnunterführung nahe dem Geislinger Hauptbahnhof stecken geblieben. Laut Polizei fuhr um 18.30 Uhr ein 60-Jähriger auf der Weiler Straße (K 1441) in Richtung Stadtmitte Geislingen. Hinter dem Deutz-Traktor zog er einen Rückewagen, an dem ein Hydraulikkran montiert war. Auf dem Wagen hatte er 25 Baumstämme von fünf Metern Länge geladen. Die Durchfahrtshöhe der Unterführung ist auf vier Meter begrenzt. Der Traktorfahrer hatte vergessen, den Ladekran einzufahren. Der Kranarm blieb an der Eisenbahnbrücke hängen und riss ab. Die Feuerwehr musste mit elf Mann ausrücken, um das herausspritzende Hydrauliköl abzustreuen; zum Teil musste es von der Brücke abgespült werden. Den Schaden am Rückewagen schätzt die Polizei auf 4000 Euro. Ob an der Betonbrücke Schaden entstand, wird noch ermittelt. Der Bahnverkehr war nicht behindert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MiGy-Sanierung: Es kommen nochmal 1,6 Millionen Euro oben drauf

An diesem Mittwoch, 22. November, muss der Geislinger Gemeinderat erneut außerplanmäßige Ausgaben fürs Michelberg-Gymnasium genehmigen. Die Kritik an Architekt und Fachplaner ist massiv. weiter lesen