Konzert-Lesung zu Billie Holiday mit fünf Künstlern in der Rätsche

Fünf herausragende Künstler standen am Samstag auf der Rätsche-Bühne in Geislingen. Dank ihrer Performance gehörte dieser Abend aber vor allem einer Person: der Jazz-Ikone Billie Holiday. Mit Bildergalerie.

|
Jutta Brandl beeindruckte das Publikum mit ihren Interpretationen von Billie-Holiday-Songs.  Foto: 

Im Lied "Yesterdays" (1933) geht es um vergangene Zeiten. Es ist ganz in Moll gehalten, es klingt melancholisch, und es stimmt die 75 Rätsche-Gäste wunderbar auf den Billie-Holiday-Abend mit Sängerin Jutta Brandl, dem Gernot-Ziegler-Trio und Schauspielerin Renate Koch ein. Brandl lotet den Text und seine Stimmung mit ihrem angenehmen Alt-Timbre aus, versetzt den Zuhörer zurück in die "olden days, golden days", lässt erahnen, was für Erfahrungen hinter der simplen Zeile "Sad am I, glad am I" stecken können. Und bereitet den Weg für Renate Koch, die ihre Lesung aus Holidays Biografie mit den ersten Sätzen beginnt, die lapidar die familiäre Ausgangssituation der zukünftigen Jazz-Ikone umreißen: Ihre Eltern seien noch Kinder gewesen, der Vater 18, die Mutter 16, sie selbst drei.

Koch liest mit der Stimme eines trotzigen Kindes, eines Kindes, das viel mitmachen musste und sich bereits mit zwölf Jahren schwor, "dass es mit den Männern ein für allemal vorbei sei". Aber so klipp und klar wie die Aussagen in Holidays Biografie - deren Wahrheitsgehalt umstritten ist - daherkommen, verlief ihr Leben längst nicht. An diesem Punkt interpretiert Brandl "Love for Sale" (1930), das eine Möglichkeit des Gelderwerbs zum Thema hat, auf den Holiday und ihre Mutter immer wieder zurückgreifen mussten.

Alles, was sie sei und was sie vom Leben wolle, lasse sich auf die beiden Worte "Hunger" und "Liebe" zurückführen, heißt es in der Biografie. Die in Geislingen aufgewachsene Jutta Brandl und ihre Kollegen haben mit diesen Worten auch ihr Holiday-Programm betitelt. In einen Zeitraffer führt "Hunger und Liebe - Der Blues von Billie Holiday" die Zuhörer ein in das von Höhen und Tiefen geprägte Leben der schwarzen US-Amerikanerin. Es geht ums Treppenschrubben in Baltimore, um die 133. Straße in New York mit ihren Jazz-Lokalen, um "Zwischenfälle" wegen ihrer Hautfarbe, um Glücksspiel und Drogen, um berühmte Musikerkollegen und um Einsamkeit.

Brandl und das Gernot-Ziegler-Trio interpretieren aus dem großen Repertoire Billie Holidays zum Thema passende Titel wie "Nice Work If You Can Get It" (1937), "You Don't Know What Love Is" (1941) und "God Bless The Child" (1941). Dass Brandl und Holiday oberflächlich betrachtet nichts gemein haben, schadet dem Programm nicht. Brandl geht - wie jede gute Jazz-Sängerin - ihren eigenen Weg, wenn sie sich mit Holidays Songs beschäftigt. Diese hat schließlich selbst dasselbe Lied immer wieder anders angelegt - je nach Gefühlslage.

Wie stimmig es sein kann, wenn sich zeitgenössische Musiker einem Thema aus den USA der 1930er/1940er Jahre annehmen, ist die Bearbeitung des Songs "Strange Fruit", der die Lynchjustiz an Schwarzen durch den Ku-Klux-Klan zum Inhalt hat. Mit sehr reduziertem Sound untermalen die Musiker den ins Deutsche übersetzten Text, den Koch eindringlich vorliest. Dann steigt Brandl ein und präsentiert die englische Originalversion. Wie den ganzen Abend imitiert sie nicht, sondern schafft aus eigener Kraft, was Holiday mit ihr schuf: ein berührtes Publikum, das dem Stück noch eine ganze Weile nachlauscht, bis es den verdienten Applaus spendet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesuchter 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Autounfall auf der Geislinger Steige hat ein VW-Golf-Fahrer am Freitagmorgen schwere Verletzungen erlitten. Er war zur Festnahme ausgeschrieben. weiter lesen