Karl Holzinger zum 125. Geburtstag

|
Karl Holzinger: Rosendole, 1964. Arbeiten des Geislinger Künstlers sind von Sonntag an im Alten Bau zu sehen.  Foto: 

Karl Holzinger wurde 1892 in Geislingen geboren und absolvierte von 1906 bis 1909 eine Ausbildung zum Modelleur bei der WMF. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule Stuttgart und Kriegsdienst trat er 1920 wieder in die WMF ein und wirkte dort beim Aufbau der Neuen Kunstgewerblichen Abteilung (NKA) mit, deren Leiter er später wurde. Mit der NKA erwarb sich die WMF einen Ruf als renommierter Hersteller hochwertiger kunstgewerblicher Artikel, die unter dem Markennamen „Ikora“ auf den Markt gelangten.

In den 1950er Jahren arbeitete Holzinger zeitweise im Atelier Wagenfeld mit, in dem zahlreiche, teilweise auch heute noch im Sortiment geführte Artikel für die WMF entstanden. Nach seinem Ruhestand 1959 widmete er sich der Malerei und arbeitete eng mit dem Göppinger Künstler Helmut Baumann zusammen. Stets zeigte er sich eng seiner Heimatstadt verbunden, die viele Motive für seine Malerei lieferte. 1981 starb Holzinger in Offenburg.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Kunst- und Geschichtsverein mit Holzinger beschäftigt. Bereits 1992 zum hundertsten Geburtstag wurde eine Auswahl seiner Werke im Alten Bau gezeigt. Die jetzige Ausstellung möchte an den Designer und Maler erinnern. So werden expressive Malereien gezeigt, aber auch Zeichnungen, bildhauerische Arbeiten und Werke aus seiner Zeit bei der WMF.

Info Die Ausstellung wird am Sonntag, dem 15. Oktober, 11 Uhr, in der Galerie im Alten Bau eröffnet. Zur Begrüßung spricht der Vorsitzende des Kunst- und Geschichtsvereins Roland Funk, in die Ausstellung führt die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer aus Pforzheim ein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen