Im Zeichen des Lichts

|

Geislingen. Knapp 50 Frauen und Männer kamen in den Gemeindesaal von Sankt Maria in Altenstadt, um eine adventliche Feierstunde zu erleben. Begrüßt wurden sie von Walter Beißwänger, Gisela Rieck stimmte die Gäste mit einem Gedicht auf den Advent ein. Das Gedicht erzählte von Licht und Wärme, die vom Herzen und nicht nur von der Kerze ausgehen dürfen.

Eine Bildmeditation von Viktoria Gruber führte nach Bethlehem, das im Wortsinne "Haus des Brotes" bedeutet. Beeindruckend an der Geburtskirche Jesu war das "Tor der Demut", das man nur gebückt durchschreiten kann - getreu dem Wort Jesu: "Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, werdet ihr das Reich Gottes nicht erlangen."

Ella Beckmann las die Geschichte vom zerplatzten Weihnachtsstern. Die Weisen aus dem Morgenland sahen, als sie auf Bethlehem zurückblicken, ihren Stern zerplatzen. Die vielen kleinen Sterne, die dadurch entstanden, ließen sich auf allen Menschen nieder, die ein gutes Wort für andere finden oder durch Taten hilfreich sind.

Gudrun Eder berichtete über die Geschichte des Weihnachtsbaumes und darüber, dass dieser nicht immer das Symbol des Weihnachtsfestes war und erstmals im 16. Jahrhundert in Straßburg erwähnt wurde.

Karlfriedrich Gruber, der zuvor die gemeinsam gesungenen Lieder am Klavier begleitet hatte, dankte am Schluss allen, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Nachmittags eingebracht haben. Er schloss die Feier mit einem Gedicht, das vom Traum mancher berichtete, einmal - zur Weihnachtszeit - "lichterheilig" zu werden.

Am Schluss konnten die Besucher das Programm für das erste Halbjahr 2013 mitnehmen, das ab sofort auch am Schriftenstand in der Kirche ausliegt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein guter Ort für Kinder mit Behinderungen

Der Schulkindergarten der Lebenshilfe unterstützt Kinder mit Behinderung durch gezielte Förderung beim Start ins Leben. weiter lesen