Große Spende schiebt die GZ-Aktion an

Mit 10.000 Euro kurbelt die Volksbank Göppingen die GZ-Weihnachsaktion an. Die Volksbank-Stiftung  bedenkt außerdem Organisationen und Vereine.

|
Vorherige Inhalte
  • Roland Lang (Dritter von rechts), Vorsitzender der Volksbank-Stiftung, beschert  Vereinen und Organisationen aus Geislingen und Bad  Überkingen ein frühes Weihnachtsgeschenk. Insgesamt 3600 Euro schüttet die Stiftung dieses Jahr aus. 1/2
    Roland Lang (Dritter von rechts), Vorsitzender der Volksbank-Stiftung, beschert  Vereinen und Organisationen aus Geislingen und Bad Überkingen ein frühes Weihnachtsgeschenk. Insgesamt 3600 Euro schüttet die Stiftung dieses Jahr aus. Foto: 
  • Thomas Ulmer, Leiter der Geislinger Volksbank-Filiale (links), und Hermann Sonnenschein überreichen GZ-Volontärin Stefanie Schmidt 10 000 Euro für die Weihnachtsaktion. 2/2
    Thomas Ulmer, Leiter der Geislinger Volksbank-Filiale (links), und Hermann Sonnenschein überreichen GZ-Volontärin Stefanie Schmidt 10 000 Euro für die Weihnachtsaktion. Foto: 
Nächste Inhalte

Einen ordentlichen Schub hat die Volksbank Göppingen am Donnerstag der GZ-Weihnachtsaktion „Gemeinsam geht’s besser“ verliehen. „Wir möchten das Spendenbarometer in die Höhe klettern lassen“, sagte Hermann Sonnenschein, Vorstandsmitglied der Volksbank Göppingen.  Mit einer Spende von 10.000 Euro ist ihm dies vollauf gelungen. „Wir hoffen, dass die GZ-Weihnachtsaktion auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg sein wird.“

Neben den sieben Projekten der GZ-Aktion  hatten noch weitere Vereine und Organisationen aus Geislingen und Bad Überkingen Grund zur Freude.  Die Volksbank-Stiftung schüttete insgesamt 3600 Euro für soziale Zwecke aus. „Die Zinsen waren schon besser“, merkte Stiftungsvorstand Roland Lang an. „Deshalb konnten wir auch schon mehr ausschütten.“ In den neun Jahren seit Gründung der Volksbank-Stiftung kamen rund 35.000 Euro für den Raum Geislingen zusammen. Den Schwerpunkt lege die Volksbank dabei auf  soziale Themen und Vereine, die sich zum Wohl der Region engagieren, erläuterte Hermann Sonnenschein.

Die beiden Sportvereine TVA und TG Geislingen erhielten jeweils 600 Euro für ihr Projekt „Bewegte Kommune“, das Kindern Spaß an Sport und Bewegung vermittelt. 500 Euro gab es für die Geislinger Tafel, die sich eine neue Tiefkühltruhe anschaffen möchte. Der TSV Bad Überkingen bekam 500 Euro, die der Verein unter anderem in eine Rollstuhlrampe für seine Halle investieren möchte. Die Gemeinde Bad Überkingen (500 Euro) sowie die katholische Kirchengemeinde (jeweils 250 Euro) lassen die Spenden in ihre Seniorenarbeit einfließen. Die evangelische Kirchengemeinde (250 Euro) finanziert mithilfe der Stiftung eine neue Beschallungsanlage für das Gemeindehaus. Auch die Gemeinde Gingen erhielt 400 Euro für  den geplanten Fahrrad-Dirtpark, den Jugendliche und Ehrenamtliche zusammen gestalten wollen.

Projekte
Sieben Projekte sind dabei: Aktion Rückenwind, Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf, Kinderschutzbund, Job-Café International, Lebenshilfe, MieV  und Hilfe für Dalit-Kinder.

Helfen
Mit Veranstaltungen können  Sie die Projekte der GZ-Weihnachtsaktion unterstützen. Möglich sind beispielsweise Konzerte, Kabarett-Abende, Benefiz-Essen, Basare, Partys oder Tombolas – zum Beispiel im Betrieb oder im Verein.

Geldspenden
Sie können entscheiden, ob Sie für alle Projekte spenden oder für einzelne.
Die Spendenkonten sind: Kreissparkasse Göppingen IBAN: DE24 6105 0000 
0006 0770 99
Volksbank Göppingen
IBAN: DE14 6106 0500
0608 0000 00
Jeder Spender wird in der GEISLINGER ZEITUNG ­genannt und erhält auf Wunsch eine Spendenbescheinigung (bitte Adresse angeben). Anonyme Spenden sind auch möglich (dies bitte auf der Überweisung vermerken).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen