Geislinger Zirkus "Fitze Fatze": Mensch als Marionette

Von der Albert-Einstein-Schule in Geislingen schallt fröhliche Musik auf den Schulhof. Im Schulgebäude tummeln sich Jungen und Mädchen in kunterbunten Kostümen. Wie jeden Samstagvormittag probt hier der Kinder- und Jugendzirkus "Fitze Fatze" der Arbeiterwohlfahrt Geislingen.

|
Bloß nicht wackeln: Zwei Turnerinnen vom Geislinger Kinder- und Jugendzirkus "Fitze Fatze" balancieren bei einer Übung auf dem Seil. Jeden Samstag trainiert der Zirkus drei Stunden lang in der Einstein-Schule in Geislingen.  Foto: 

Dieses Mal ist Generalprobe: Am Tag darauf steht eine Vorführung an.

Leni steht auf einer zylinderförmigen Rolle, während sie auf einem Stab einen Teller balanciert. Chris jongliert verschiedene Gegenstände, auch brennende Dinge wirbelt er durch die Luft. Das Programm des "Fitze Fatze" fordert die acht- bis 16-jährigen Turner akrobatisch heraus. Auch eine Clown-Nummer und andere Klassiker wie Hula- Hoop-Tänze und Choreografien auf dem Einrad haben die Akteure bereits fleißig eingeübt. Bei der Probe stellt die 20-köpfige Gruppe nahezu selbstständig eine Show auf die Beine, nur selten muss Zirkusleiter Hermann Blessing einspringen, um beim Auf- und Abbau der einzelnen Show-Einlagen zu helfen.

Kassandra tanzt in der Höhe auf einem Seil zusammen mit einer weiteren Akrobatin. Wenn Kassandra, die der Zirkusleiter "Mädchen für alles" nennt, gerade nicht selbst turnt, gibt sie Hilfestellung. Die 16-Jährige ist seit den Anfängen Mitglied beim "Fitze Fatze" und trainiert die Gruppe, die mit dem Vertikaltuch Kunststücke macht. An einer Trainerschulung hat Kassandra bereits teilgenommen. "Die Schulung hat mir viel Spaß gemacht", erzählt sie. Während der dreitägigen Schulung übernachteten die Teilnehmer am Schulungsort und besuchten Workshops. Die Tage seien anstrengend gewesen, berichtet Kassandra: Insgesamt trainierten die Schüler neun Stunden pro Tag. Nach den praktischen Übungen behandelten sie die Theorie zum jeweiligen Thema. Seit dieser Schulung übernimmt Kassandra viel mehr Verantwortung, trainiert die anderen Zirkuskinder und übernimmt häufig die Aufwärm-Übungen. Drei weitere Schulungen stehen noch bevor, bis Kassandra offiziell anerkannte Zirkus-Jugendleiterin ist.

Mädchen bewegen sich wie Marionetten

Zwei Mädchen betreten die Bühne und bewegen sich wie Marionetten. Kassie führt sie an Fäden. Bei der Pantomime-Nummer ist Teamgeist gefragt: Kassie zieht so an den Fäden, dass ihre "Marionetten" sich für eine Brücke und weitere akrobatische Hochleistungen verbiegen. Es sieht so aus, als würden die Mädchen sich wirklich von den Fäden steuern lassen.

"Meine Schwester ist schon länger hier im Zirkus und ich bin durch sie auf die Probe aufmerksam geworden", erzählt Leni, als sie von der Rolle heruntersteigt. Eines Samstagmorgens sei sie für eine Schnupper-Runde mit in die Albert-Einstein-Schule gekommen. Seitdem ist die Zehnjährige ein festes Mitglied beim Zirkus "Fitze Fatze". Ihre zwölfjährige Schwester Anne hat an einem Einrad-Kurs in ihrer Schule teilgenommen, den der Zirkus leitete und organisierte. Der Kurs weckte bei der Zwölfjährigen das Interesse an der Zirkuskunst. Kurze Zeit später turnte sie schon mit den anderen "Fitze Fatze"-Kindern in den Schulräumen.

Da Hermann Blessing die Gruppe seit längerer Zeit alleine leitet, sucht er nach einer Unterstützung: Er wünscht sich eine Trainerin oder Betreuerin für den Zirkus, die ihm bei seinen Aufgaben unter die Arme greift. "Sie sollte mindestens 18 Jahre alt sein, gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und akrobatisch oder künstlerisch talentiert sein", sagt Blessing. Für diese Aufgabe bräuchte die Person selbst keine Erfahrungen im Zirkus. Schulungen zur Zirkus-Jugendleiterin werden komplett finanziert. "Diese Schulungen werden in beruflicher Hinsicht bei späteren Bewerbungen oder Ähnlichem immer gut anerkannt", verspricht der Zirkustrainer.

Info Wer den Zirkus mittrainieren oder selbst teilnehmen möchte, kann sich an Zirkusleiter Hermann Blessing wenden unter Telefon: (07331) 8 33 38 oder per E-Mail an Hermann.Blessing@gmx.de. Weitere Infos über den Zirkus stehen auf der Homepage: www.zirkus-fitzefatze.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Jugendredaktion

Die jungen Journalisten der Geislinger Zeitung schauen aus verschiedenen Blickwinkeln auf unsere Kultur und Gesellschaft.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsstimmung steckt die Geislinger an

Seit Freitag lockt der Geislinger Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Musik und Leckereien. Besucher schätzen die festliche Atmosphäre in der Stadt. weiter lesen