Geislinger Dolmetscherpool sucht Unterstützung

|

Die Sprachbegleiter des vor zwei Jahren gestarteten Geislinger Dolmetscherpools bieten ihre Dienste bereits in 22 Sprachen an. Das Team sucht nun neue Freiwillige, die in Ämtern, Schulen, Kindergärten und Beratungsstellen für Menschen übersetzen, die über (noch) keine ausreichenden Deutschkenntnisse verfügen.

Aktuell werden dringend Dolmetscher für Italienisch, Rumänisch, Tschechisch und Ungarisch gesucht. Willkommen sind auch Helfer, die Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Dari, Farsi, Georgisch, Griechisch, Hindi, Kurdisch, Mazedonisch, Romani (Romanes), Russisch, Somali, Türkisch, Tigrinya, Polnisch, Persisch oder Urdu sprechen.

Jeder Einsatz der Sprachbegleiter wird mit einer Aufwandspauschale von 10 Euro entlohnt. Jeder, der volljährig ist, außer Deutsch eine oder mehrere Fremdsprachen fließend spricht und bereit ist, an einer Grundschulung teilzunehmen, kann in den Pool aufgenommen werden.

 Im Geislinger Mehrgenerationenhaus findet am Freitag, 27. Oktober, die nächste Schulung statt, die umfassend auf die Tätigkeit vorbereitet. Um  Anmeldung wird gebeten. Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat und können ab dann Sprachbegleitungen übernehmen.

Info Wer mitmachen will, meldet sich bei Karin Schnapka im Mehrgenerationenhaus unter ☎ (07331) 44 03 63 oder per E-Mail: karin.schnapka@­geislingen.de – weitere Infos gibt es auf www.mehrgenerationenhaus-geislingen.de. Die Schulung am 27. Oktober ­findet von 15 bis  19 Uhr im Clubraum 2 in der Schillerstraße 4 statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Biber ist im Filstal angekommen

Deutliche Fraßspuren an der Fils bei Wiesensteig belegen es: Der streng geschützte Nager ist drauf und dran, im Landkreis Göppingen wieder heimisch zu werden. Noch hat ihn aber niemand gesehen. weiter lesen