Führungscrew im Amt bestätigt

|

Beim SV Glück Auf Altenstadt ist Kontinuität Trumpf: Bei der Hauptversammlung im Vereinsheim bestätigten die Mitglieder die Führungscrew - Vorsitzender und Stellvertreter - sowie Kassierer und Schriftführer im Amt. Als Alterspräsident wählte die Versammlung Rolf Frey einstimmig.

Nachdem der Vorsitzende Siegfried Weber über die Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtet und die Zukunftspläne den Mitgliedern vorgestellt hatte, folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen.

Lob gab es danach vom Vorsitzenden für die jüngste Entwicklung innerhalb des Vereins. Weber führte aus, dass das, was er im vergangenen Jahr noch bemängelt habe, sich inzwischen in die andere Richtung gedreht habe. Die freiwilligen Mitarbeiter, Helfer und Schaffer würden sich der Sache immer bewusster, was Vereinsleben bedeute, dass auch nur durch Gemeinsamkeit eine gute Vereinsarbeit geleistet werden könne.

Besonders freute sich Weber über die nach seinen Worten "sehr gute Jugendarbeit", die Jugendleiter Seba Swierze und sein Trainerteam leisten. Hier werde der Glück Auf wieder an alte Zeiten anknüpfen, der Verein habe für die kommende Saison alle Fußball-Jugendklassen besetzt. Auch die Aktiven können laut Weber eine erste und zweite Mannschaft für die kommende Saison stellen. Der Vorsitzende bedankte sich bei all denen, die dazu beigetragen hätten, das Vereinsleben und Spielgeschehen weiterhin am Leben zu halten.

Rolf Frey nahm die Entlastung des Vorstandes vor die erfolgte einstimmig. Da keine weiteren Anträge eingingen, standen die Wahlen an. Weber wurde dabei einstimmig für die nächsten zwei Jahre als Vorsitzender wiedergewählt. Eine ebenso einstimmige Angelegenheit war die Wahl von Webers Stellvertretern Dieter Drexler und Hans Weltsch. Sebastian Drexler, der die Vereinskasse in den beiden vergangenen Jahren tadellos geführt hatte, wird dies auch die nächsten beiden Jahre machen, wie die Mitglieder mit ihrem Votum deutlich machten: keiner dagegen, alle dafür. Ebenfalls zwei weitere Jahre im Amt bleibt per einstimmiger Wahl Schriftführerin Jeanette Weber.

Zum Abschluss richtete der Vorsitzende noch einen Appell an die Mitglieder: "Bitte helfen Sie mit und engagieren Sie sich im Verein, damit unser Schiff Glück Auf immer in ruhigen Gewässern mit Fahrt nach vorne fährt." Mit dem Vereinslied "Blau und Weiß" endete schließlich die Versammlung.

Bitte beachten
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen