Es taut: Grüne Weihnachten

|

Tauwetter, ergiebige Regenfälle, anschwellende Flusspegel - und grüne Weihnachten nicht nur im Tal, sondern auch auf der Alb: Das prognostiziert Wetterbeobachter Markus Michel. Um die Albwetterwarte bei Stötten lagen gestern Abend um 19.30 Uhr noch 14 Zentimeter Schnee. Doch Michel schätzt, dass der im Lauf des morgigen Sonntags vollends dahingeschmolzen ist. Mit 3,3 Grad plus war ebenfalls gestern Abend das Temperaturmaximum des Tages erreicht.

Für Samstagnachmittag und den ganzen Sonntag sagen die Meteorologen viel Regen voraus. Im Tal steigen die Temperaturen auf milde zwölf bis 13 Grad, auf der Alb immerhin bis auf acht Grad. Der Wetterdienst warnt vor Hochwasser, weil Schneeschmelze und Regen zusammenkommen. Gestern Abend lag der Pegel der Fils bei Salach nur bei 1,55 Meter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kita Einsteinschule will ihr Angebot ausbauen und hofft auf Hilfe der Stadt

Die Kita Einsteinschule will ihr Angebot ausbauen. Leiter Markus Mitterhofer setzt dabei auf die Unterstützung der Stadt Geislingen. weiter lesen