Es geht um Beziehungen

|
An liebevoll dekorierten Tischen nehmen die Gäste ein Vier-Gänge-Menü ein. Auch so kann man die Arbeit des Evangelischen Jugendwerkes anderen Menschen schmackhaft machen. Die Gäste zeigen sich begeistert. Foto:  Foto: 

Eine außergewöhnliche Form der Öffentlichkeitsarbeit und des Spendensammelns hat sich das Evangelische Jugendwerk Geislingen einfallen lassen: es veranstaltete am Samstagabend ein Fundraising-Dinner mit 32 Gästen.

 Von diesen erhofften die Organisatoren neben finanziellen Zuwendungen vor allem das Verankern des EJW in den Köpfen, um als Multiplikatoren zu wirken und die EJW-Ziele im privaten und geschäftlichen Umfeld zu verbreiten.

 Dafür hatten sie sich viel Mühe gegeben. Als Veranstaltungsort für das Dinner diente das evangelische Gemeindehaus in Gingen. Sabine Appenzeller hatte die vier Tischgruppen darin kreativ und liebevoll dekoriert. Für den Service stellten sich sieben junge Damen aus der Gingener Jugendarbeit zur Verfügung, in der Gemeindeküche wirbelten Klaus und Ruth Machacek gemeinsam mit Dieter und Brigitte Hartmann und die vier zauberten ein Vier-Gänge Menü auf die Tische, das alle Gäste begeisterte.

 „Wir wollen Ihnen unsere Arbeit vorstellen und schmackhaft machen“, begründete Walter Bantleon als charmanter Moderator des Abends. Zwischen den einzelnen Gängen erfuhren die Anwesenden Inhalte, Aufgaben und Ziele des EJW. Jugendreferent Daniel Dorn erläuterte als erstes die Struktur der selbstständigen Bezirkseinrichtung. „Unsere Aufgabe besteht darin, die Kirchengemeinden vor Ort in ihrer Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen sowie bezirksweite Angebote anzubieten.“

 Das wichtigste Gremium innerhalb des Jugendwerks sei der Bezirksarbeitskreis mit dem EJW-Vorstand sowie zwölf ehrenamtlichen Mitentscheidern. Wie Vorstandsmitglied Birgit Straub ausführte, gebe es dabei derart viele Dinge zu entscheiden, dass dafür Unterarbeitsbereiche wie „Kinder und Jungschar“, „Konfis und Teams“ und so weiter gebildet wurden, in denen sich viele der Jugendlichen entweder für einzelne Projekte oder regelmäßig engagierten.

 Es stellten sich auch die Erste Vorsitzende Teresa Machacek und ihre Stellvertreterin Franziska Scheible vor. Gemeinsam erläuterten sie die Ziele und Werte des EJW in Geislingen. „Wir gründen unsere Arbeit auf vier Pfeilern: Glauben. Annehmen. Ernstnehmen. Und mitgestalten“, sagte Franziska Scheible.

Teresa Machacek ging auf die „einzigartige, weil selbstständige“ Stellung der Jugendwerke in Württemberg ein, die nur im Auftrag der Landeskirche handelten und daher flexibler und beweglicher auf Veränderungen oder aktuelle Anforderungen reagieren könnten. „15 Prozent der Kinder und Jugendlichen werden inzwischen württembergweit über Schularbeit erreicht“, informierte sie. Mit Fotos und Bildern verdeutlichte Daniel Dorn das breite Aufgabenspektrum des Geislinger EJW mit seinen Zeltlagern und Freizeiten, dem Konfi-Camp, den Schulungsangeboten, Jugendgottesdiensten Jungschartagen Kinderbibelwochen und vielem mehr.

 „Wir sind Wegbegleiter der Jugendlichen“, führte der Jugendreferent am Ende aus und bezeichnete es als Privileg, bei deren Persönlichkeitsentwicklung Begleiter sein zu dürfen. „Es geht um Beziehungen“, betonte er seine Aufgabe und erzählte, dass viele Ex-EJWler heute Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen.

 Nach vier informativ und kulinarisch sättigenden Stunden informierte EJW-Vorsitzende Teresa Machacek die Dinner-Gäste noch darüber, dass die Spenden dazu beitragen, die Kosten für die EJW-Freizeiten möglichst niedrig zu halten. Sowie für die Finanzierung einer Hauptamtlichen-Teilzeitstelle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Herausforderungen für Geislinger Jugendsozialarbeit

Eine steigende Zahl von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund stellt die Jugendsozialarbeit der Stadt Geislingen vor neue Herausforderungen. weiter lesen