Energiesparen: Übertreiben es Schulhausmeister?

Frostige Temperaturen an Geislinger Schulen? Übertreiben es die Hausmeister mit dem Energiesparen und drehen die Heizung nicht mehr auf?

|
 Foto: 

CDU-Stadtrat Peter Maichle monierte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats, am Helfenstein- und am Michelberg-Gymnasium betrügen die Raumtemperaturen bisweilen nur 12 bis 14 Grad. Zuvor hatte schon GAL-Stadtrat Bernhard Lehle in seiner Etatrede Ähnliches moniert.

Karl Vogelmann, Leiter des Stadtbauamtes, und sein Hochbauleiter Joachim Burkert, der für die Bewirtschaftung der Gebäude zuständig ist, erläuterten die Vorgaben an die Schulhausmeister: Morgens zu Unterrichtsbeginn darf die Raumtemperatur 19 Grad nicht unterschreiten, die Zimmer müssen dann innerhalb kurzer Zeit auf 21 Grad aufgewärmt werden. Natürlich fahre man damit an der unteren Grenze, gab Vogelmann zu, "aber Frostbeulen darf sich natürlich keiner holen".

Des Öfteren erreichen Vogelmann und Burkert Klagen wegen zu kalter Zimmer, sie würden jedem Fall umgehend nachgehen - doch seien in den allermeisten Fällen die Beschwerden unbegründet, erklärten sie. Allenfalls nach Wochenenden könne es sein, dass Räume zu ausgekühlt waren und nicht rechtzeitig warm wurden. Für Burkert steht aber eindeutig das Phänomen im Vordergrund, dass bei Menschen "das Wärmeempfinden extrem unterschiedlich ist".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leider auch in Geislingen: Horrorclown erschreckt Mädchen auf Schulweg

Einen schlechten Scherz hat sich am Freitagmorgen ein Unbekannter in Geislingen geleistet: Er wollte mit einer „Horrorclown“-Maske ein Mädchen erschrecken. weiter lesen