Ein Wettbewerb, der keine Verlierer kennt

|
Vorlesewettbewerb.  Foto: 

22 junge Leser aus sechs Geislinger Grundschulen maßen sich am Montag im Endausscheid des Vorlesewettbewerbs, den die Geislinger Stadt­bücherei zum zwölften Mal unter Dritt- und Viertklässlern ausgerichtet hat. Fünf Jurymitglieder hörten ihnen aufmerksam zu und vergaben Punkte für Textgestaltung und -verständnis sowie Lesetechnik. Am Ende tat sich bei den Drittklässlern Filip Tudik (vordere Reihe, zweiter von links) von der Gemeinschaftsschule am Tegelberg hervor. Bei den Viertklässlern erzielte Luana Montelepre von der Lindenschule die meisten Punkte. Daniela Scheller, stellvertretende Büchereileiterin, betonte, dass es bei dem Wettbewerb keine Verlierer gebe. Tatsächlich erhielten alle Teilnehmer – die sich ja in ­ihrer jeweiligen Klasse bereits als Beste durchgesetzt hatten – eine Urkunde und einen Gutschein der Buchhandlung Ziegler.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MiGy-Sanierung: Es kommen nochmal 1,6 Millionen Euro oben drauf

An diesem Mittwoch, 22. November, muss der Geislinger Gemeinderat erneut außerplanmäßige Ausgaben fürs Michelberg-Gymnasium genehmigen. Die Kritik an Architekt und Fachplaner ist massiv. weiter lesen