Ein Abend voller Swing

Swingmusik der 1930er und 1940er Jahre gibt es am 8. Januar in der Jahnhalle. Das Konzert "Swingtanzen verboten" unterstützt die GZ-Aktion.

|

"In the mood", "Kann denn Liebe Sünde sein" und "Bei mir biste schön" - diese und andere Hits aus der Swingzeit gibt es am 8. Januar um 19.30 Uhr beim Benefizkonzert in der Geislinger Jahnhalle zu hören. Der Geislinger Förderverein "Mobile Jugendarbeit" stellt das Konzert auf die Beine und spendet das Geld der Jugendarbeit in Geislingen sowie der GZ-Weihnachtsaktion: Pro Eintrittskarte geht mindestens ein Euro auf das Konto der Spendenaktion.

Sieben Augsburger Jazzmusiker haben sich 2005 - zum 60. Jahrestag des Kriegsendes - zum Septett "Swingtanzen verboten" zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, die Musik, die in Deutschland während des Nationalsozialismus als "entartet" verboten war, wieder aufleben zu lassen. "Swingtanzen verboten" präsentiert englischsprachige Hits aus den 1930er und 40er Jahren, aber auch deutsche Versionen amerikanischer Swingnummern.

Als Vorlage für die Arrangements diente in fast allen Fällen nur eine Originalaufnahme. Da die meisten Aufnahmen aus jener Zeit für Big-Band-Ensembles geschrieben wurden, besteht der besondere Reiz in der Übertragung der Titel auf eine kleine Combo-Besetzung.

"Das ist doch ein ideales Weihnachtsgeschenk", meint Irmgard Wörz, die Vorsitzende des Fördervereins.

Info Karten gibt es bei: GEISLINGER ZEITUNG, Telefon: (07331) 2 02-25; Buchhandlung Ziegler, Telefon: (07331) 417 52; Herbi Buch und Papier, Telefon: (07331) 6 07 74.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen