Durch Dunkelheit zum Licht

|

Im Rahmen des Projekts "Märchen schaffen Verständnis" greift Monika Stickel, Tanzdozentin aus Weiler, tänzerisch das Motiv "Durch Dunkelheit zum Licht" auf, das in vielen Märchen eine zentrale Rolle spielt. Die Tänze lassen den Weg aus Enge, Angst, Bedrängnis und Einsamkeit zur Weite, zum Licht, zur Freude und Gemeinschaft nachempfinden.

Willkommen ist jeder, der Freude an Musik und Bewegung hat und sich einlassen möchte, Neues zu entdecken. Alle Schritte werden erklärt, deshalb sind keine Vorkenntnisse nötig. Mitzubringen sind geschlossene, flache Schuhe. Der Kurs findet statt am Donnerstag, 9. Oktober, 19 bis 21 Uhr, im Familienzentrum Geislingen, Liebknechtstraße 37, im Kinderhaus der kleinen Siedlungsstrolche.

Ein weiterer Abend mit dem Motiv "Fülle des Lebens" ist für Donnerstag, 20. November, geplant.

Anmeldungen direkt bei Monika Stickel: Telefon: (mit Anrufbeantworter) (07331) 4 27 20. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltungen sind Teil des Projekts "Märchen schaffen Verständnis" und werden gefördert im Rahmen des Bundesprojekts "Toleranz fördern, Kompetenz stärken".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen