Dreht euch ruhig rum, der blaue Mann geht um . . .

Seit gestern macht Geislingen einen auf Blau! Die dreitägige Marketingaktion der 5-Sterne-Gemeinschaft wurde vom "blauen Mann" eröffnet (wir berichteten). Und der kam bei den Kindern schon mal bestens an.

|
Die Buben und Mädchen aus dem Kindergarten sind begeistert vom "blauen Mann". Foto: Markus Sontheimer

Er spricht nicht, und er hat kaum Equipment. Blaue Haare, blaues Gesicht, Anzug und ein Paar weiße Handschuhe - schon ist er fertig, der "blaue Mann". Und die Kinder - in diesem Fall 18 Buben und Mädchen aus der Wölkbad-Kindertagesstätte - sind begeistert. Zusammen mit ihren Begleiterinnen Ute Graf und Katharina Bieche erwarten sie den Pantomimen im Ausstellungsraum des Autohaus Stierle in der Rheinlandstraße. Susanne Stierle hat den Kindern gegen sommerliche Hitze ein Erfrischungsgetränk aus Sprite, Zitronensaft - und blauem (alkoholfreiem!!!) Curaçao-Sirup angerührt. Und dann steht er plötzlich da, der "blaue Mann". "Wie cool der ist, der gefällt mir", ertönt es aus dem Mund eines fünfjährigen Vorschul-Mädchens. "Kann der nicht reden?", folgt schon die Frage ihres kleines Kameraden. Doch reden braucht der "blaue Mann" kein Wort, die Kinder folgen dem Pantomime-Clown im Autohaus auf Schritt und Tritt. Der macht wortlos seine Späßchen, krabbelt in den Kofferraum eines Twingo, poliert mit dem Taschentuch eine Motorhaube oder poussiert mit einer Schaufensterpuppe. Die Kinder kreischen vor Freude, beteiligen sich aktiv an den stummen Aktionen des Blaugesichts und tragen damit selbst zur Performance bei. Die Erwachsenen drum herum haben ebenfalls ihre Freude am Geschehen. Und als es dann noch Süßigkeiten und ein T-Shirt vom Autohaus für die Kinder gibt, ist die Freude riesig. Der "blaue Mann" steuert indes schon das nächste Ziel in der Stadt an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen