Die GZ-Aktion findet zum Auftakt zu ihrem Rhythmus

Die Premiere der GZ-Night  ist ein voller Erfolg: Die „Originals“  und DJ Helge bringen gut 200 Besucher zum Tanzen.

|

Karl Scharf, Gitarrist der „Originals Beat Band“, lässt in der Kuchener Bahnhofturnhalle die Intro-Melodie  von „Sunny Afternoon“ von den Kinks  erklingen.  „Now I‘m sittin‘ here, sippin‘ at my ice-cooled beer“, singt Frontmann Charly Vogt  lässig ins Mikrofon und lässt die gut 200 Besucher der ersten GZ-Night das nass-kalte Novemberwetter draußen vergessen.

Mit „Under the Boardwalk“ von den Drifters ist das unbeschwerte Summer-Feeling endgültig zurück. Michael Rahnefeld, Redaktionsleiter der GEISLINGER ZEITUNG, begrüßt die Gäste zum offiziellen Auftakt der Weihnachtsaktion „Gemeinsam geht’s besser“.

„Sinn des Abends ist es, dass ihr Freude habt und dass ihr eure Freude teilt“, betont er. Denn der Erlös der Party-Nacht kommt natürlich  den sieben Projekten der GZ-Aktion zugute, die die stellvertretende Redaktionsleiterin, Kathrin Bulling, dem Publikum noch einmal vorstellt (siehe Infokasten).

Rahnefeld gibt einen kurzen Ausblick auf das weitere Programm des Abends. Nach den „Originals“ wird Helge Thiele, im Kreis nicht nur als Redaktionsleiter der NWZ, sondern auch als DJ Helge  bekannt, auflegen. Dass der Kollege aus Göppingen an diesem Abend eine besondere Rolle spielt, solle auch die Verbundenheit mit der Schwester-Zeitung zum Ausdruck bringen, mit der die GZ immer mehr kooperiert, betont Rahnefeld.

In den  folgenden Stunden beweist die Premiere der GZ-Night: Wohltätigkeit muss keine verbissene Sache sein. „Es gibt was auf  die Ohren“, kündigt Sänger Charly Vogt an. „Tanzen ist erlaubt.“ Das lassen sich die Besucher nicht zweimal  sagen:  Ein mutiges Paar macht mit Rock and Roll den Anfang und dann ist bald die ganze Tanzfläche vor der Bühne voll. Die anfangs noch begehrten Stühle stehen bald verlassen da. Wem die Puste auszugehen droht, legt einfach eine Pause ein, versorgt sich an der Bar mit Getränken, lässt sich Schnitzelwecken oder Maultaschen schmecken und hält ein Schwätzchen.

Da ist es auch schon Zeit für den Überraschungsgast des Abends. Oberbürgermeister Frank Dehmer gesellt sich auf der Bühne zu den „Originals“ und greift zum Mikrofon. „Ich hoffe, dass ich den Tänzern die Stimmung nicht vermiese“, stapelt er tief. Geht das, ein OB als Rock’n’Roller? Und wie das geht: Dehmer hat’s drauf.  Mit „Keep on Running“ von „The Spencer Davis Group“ animiert er sogar noch mehr Menschen zum Tanzen.

Dann kündigt Dehmer den „Hampelmann-Blitz“ an. Den  zahlreich vertretenen Stones-Fans  ist sofort klar: Jetzt kommt „Jumpin’ Jack Flash“. Mit einem bluesigen „Mustang Sally“ inklusive Mitmach-Refrain schließt der OB sein Gastspiel ab. Beim nächsten Song verstärkt er die „Originals“noch als Back­ground-Sänger.

Fast zweieinhalb Stunden heizt die „Originals Beat Band“ den Gästen in der Bahnhofturnhalle ein und verabschiedet mit einem gefühlvollen „Wonderful Tonight“. Die nächsten gut 60 Minuten sorgt dann DJ Helge für das Kontrastprogramm zum rockigen 1960er-Jahre-Sound: mit Disco-Beats und einer stets tanzbaren Mischung aus klassischem  Soul und modernem R’n’B. Die GZ-Aktion hat zum Auftakt auf Anhieb den richtigen Rhythmus gefunden.

Sieben Projekte sind bei der GZ-Weihnachtsaktion „Gemeinsam geht’s besser“ dabei: Aktion Rückenwind, Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf, Kinderschutzbund, Job-Café International, Lebenshilfe, MieV  und Hilfe für Dalit-Kinder. Man kann für alle Projekte gemeinsam spenden oder für einzelne.
Die Spendenkonten sind: Kreissparkasse Göppingen IBAN: DE24 6105 0000 0006 0770 99
Volksbank Göppingen IBAN: DE14 6106 0500 0608 0000 00.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsstimmung steckt die Geislinger an

Seit Freitag lockt der Geislinger Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Musik und Leckereien. Besucher schätzen die festliche Atmosphäre in der Stadt. weiter lesen